Galerie Carlshöhe in Eckernförde zeigt Heino Karschewski – Der gelassene Blick

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) –Am 21. April 2013 um 15 Uhr eröffnet die Galerie Carlshöhe in Eckernförde die  Ausstellung “Der gelassene Blick” mit Werken des Malers Heino Karschewski. Die Galeristin Marlies Greifenberg präsentiert auf 400 qm ca. 90 Gemälde,Radierungen und Zeichnungen des Gettorfer Künstlers.

Die Kunst Heino Karschewski’s lässt sich nicht unter einem Begriff bündeln.
Realist ist er allemal, manchmal ein norddeutscher Realist, der die Wächter der Osterinsel oder eine Abendstimmung malt, manchmal aber auch ein Surrealist, der einen Hai in Anblick einer Suppenterrine auf der Leinwand leben lässt.

Gafik: Heino Karschewski

Heino Karschewski selber spricht von norddeutscher Gelassenheit in seiner Malerei, was ja vielmehr die Gefühlswelt in den Werken als ihren Stil zu beschreiben vermag. “Ich höre hin was die Natur mir erzählt – und ich versuche allem Negativen etwas Positives entgegenzustellen” so der Künstler.

Heino Karschewski ist kein Mann der lauten Farben oder turbulenten Szenerien in seinen Bildern. Ein ruhiger Geist, der das strukturierte, bedachte Medium der Ölmalerei für sich gewählt hat.
Es sind stille, ruhige Szenen von hohem ästhetischem Reiz und positiver Strahlkraft, die der Künstler entstehen lässt. Ein immer irgendwie erwartungsfrohes Schweigen liegt in seinen Bildern.

Die größte Installation ist schon allein aufgrund seiner Größe (4,50 m) das beeindruckendste Werk dieser Ausstellung. Eine Installation aus 26 Einzelbildern, Fische von bezaubender Schönheit, Ruhe und Eleganz auf blauem Grund, die gemeinsam einen großen Schwarm bilden.
Ein einzelner schwimmt aus der Reihe, ist in der anderen Richtung unterwegs. In diesen Gemälden zeigt sich die enorme Fähigkeit des Künstlers allein mit Pinsel und Farbe auf einer zweidimensionalen Leinwand fast greifbares Leben entstehen zu lassen.
Heino Karschewski wurde 1956 in Eckernförde geboren. Zunächst lange Jahre hauptberuflich als Zeichner tätig, widmete er sich
Mitte der 90er Jahre der Malerei.
Der Künstler beschäftigt sich intensiv mit den Techniken der Jahrhunderte alten Ölmalerei. Die Gemälde der Alten Meister und ihre Fähigkeiten des Farbspieles sind ihm Vorbild und Inspiration.
Er kennt die Regeln des Farbaufbaus und weiß die einzelnen Schritte richtig zu wählen. Liegt dann noch eine jahrelange Erfahrung als Zeichner zugrunde, sind beste Bedingungen gelegt, um einen Kreativen Geist wie Heino Karschewski so unterschiedliche und spannende Bildwelten entstehen zu lassen. Bis heute zeichnet und malt er mit seinem gelassenen Blick auf das Universums, wobei er figurative und kreative Aspekte berücksichtigt.

Heino Karschewski – Der gelassene Blick
Vernissage: Sonntag, 21. April 2013, ab 15 Uhr
Ausstellung bis zum 09. Juni 2013.
Mi 15-18 Uhr, Sa/So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung.
Weitere Informationen unter www.galerie-carlshöhe.de oder www.art-hk.de

&nbsp

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden

 

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Sparkasse Holstein Beach Polo Masters im Mai 2013

(CIS-intern) – Bereits zum siebten Mal veranstaltet das Erfolgsteam von Baltic Polo Events, Alexander Schwarz (21-facher Deutscher Polo-Meister) und Thomas Strunck, vom 03. bis 05. Mai 2013 an der Maritim Seebrücke in Timmendorfer Strand die beliebten Sparkasse Holstein Beach Polo Masters. Das Strandambiente ist einmalig, ebenso das Können der besten […]