Gästeführungen – Sich Eutin zeigen lassen – Persönlich!

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Nicht jeder mag auch noch im Urlaub alle Infos vom Smartphone oder aus Broschüren ablesen. Im Kommen sind wieder “von echten Menschen” geführte Touren, von kundigen und gut gelaunten, meist aus Freude an der Sache agierenden Einheimischen. Eutins Tourist-Info hat sein Angebot in dieser Sache stetig ausgebaut. Seit 1.7. und bis zum 31.8., in der Haupt-Ferienzeit, werden in Eutin nun täglich Gästeführungen angeboten – 7x die Woche also!

Montags und Freitags findet ein Nachtwächter-Rundgang statt (in Gewandung), Dienstags der Kinder-Stadtrundgang “Alte Stadt für kleine Leute” (mit Verkleiden), Mittwochs eine Schlossgarten-Führung, Donnerstags eine Führung durch die Michaeliskirche, Samstags ein Anekdoten-Rundgang (Gästeführer auch hier in historischer Gewandung) und Sonntags die Altstadtführung “Von Slawenfürsten und Großherzögen”.

Ab 3 Personen (also fast immer) wird losgegangen, Treffpunkt ist immer an der Tourist-Info Markt 19, die Kosten betragen von Spende (Kirche) bis 5,- € (mit Nachtwächter-Schluck hinterher). Zusammen mit den täglichen Schlossführungen, einer Brauhaus-Führung am Samstag und geführten Rad- und Wandertouren kann man sich Eutin, seine (historischen) Bauten und Natursehenswürdigkeiten täglich von orts- und sachkundigen Einheimischen zeigen lassen. Ein Faltblatt führt die Möglichkeiten nach Tagen geordnet auf und ist in der Tourist-Info am Markt 19 erhältlich.

PM: Eutin GmbH – Touristik & Stadtmarketing

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

„De lütt Kaffeebrenner“ rollt durch den Klützer Winkel

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Es hat eines langen Anlaufs bedurft. Nachdem der eisenbahnsüchtige Betreiber mit dem Versuch, die Nebenstrecke Bad Malente –Lütjenburg als Kleinbahn wiederzubeleben, an bürokratischen Hemmnissen gescheitert war, hat er sich mit seiner Stiftung Deusche Kleinbahnen Mecklenburg zugewandt. Und auch dort hat es erst nach etlichen Jahren […]