Fenja Reimers aus Gudendorf ist neue Kohlregentin in Dithmarschen

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Fenja Margarethe Reimers (Fenja I.) aus Gudendorf ist die neue Kohlregentin für 2020/21. Gemeinsam mit Hepke Nöhrenberg (Hepke I.) wird sie die Dithmarscher Kohltage und die Region repräsentieren.

Die Kohlregentinnen (v.l.) Hepke Nöhrenberg (Hepke I.) und Fenja Reimers (Fenja I.)
Foto: Dithmarschen Tourismus e. V./Michael Schittek

Die zertifizierte Bauernhofpädagogin ist sehr heimatverbunden und hat zur Landwirtschaft eine besonders innige Beziehung: Die 21-Jährige hilft auf dem Hof ihrer Eltern Magret und Karsten Reimers aus. Der landwirtschaftliche Betrieb um-fasst Rinder sowie eine Holsteiner Pferdezucht. Fenja Reimers kümmert sich um die Pferde. Bis vor einiger Zeit ist sie selbst erfolgreich Turniere geritten und nahm an Landeswettkämpfen teil.

Nach dem Abitur an der Europaschule Gymnasium Marne absolvierte sie ein Freiwilliges Soziales Jahr in der KiTa West-wind in Marne. Zurzeit ist Fenja Reimers im letzten Ausbildungsjahr als Erzieherin und macht voraussichtlich im Juni 2020 ihren Abschluss. Dabei möchte sie ihre Liebe zur Landschaft mit ihrem Beruf verknüpfen: „Mir ist es sehr wichtig, schon den ganz kleinen Kindern die Bedeutung der Land-wirtschaft zu vermitteln“, so Fenja Reimers. „Mit meiner zukünftigen Arbeit als Bauernhofpädagogin und im Ehrenamt als Kohlregentin möchte ich dazu beitragen, dass Menschen wieder wertschätzender mit ihrer natürlichen Umgebung umgehen.“

Nebenberuflich arbeitet sie in der Dithmarscher Grillscheune in Dellbrück. Während der Kohlerntezeit wird dort ein Kohlbuffet angeboten.

Fenja Reimers hat bereits einige Termine als Kohlregentin absolviert: Ob zum Beispiel die Hohenlockstedter Pellkartoffeltage, im Vier- und Marschlande in Hamburg oder Vorträge über den Kohlanbau und ihre Regentinnen-Tracht vor den Landfrauen. „Bereits jetzt merke ich, wie das Amt mich im Positiven verändert hat. Ich bin offener geworden und mir fällt es leichter, vor mehreren Leuten zu sprechen“, so Fenja Reimers. Sie freut sich auf die trubelige Regentinnenzeit: „Ich bin gespannt, neue Menschen und mir noch unbekannte Orte kennenzulernen.“

Als nächster großer Termin steht die Internationale Grüne Woche vom 17. bis 26. Januar 2020 in Berlin an.

Ab Januar 2020 sind die neuen Autogrammkarten der Kohlregentinnen bei Dithmarschen Tourismus e.V. (telefonisch unter: 0481/21 22 555 oder per E-Mail: info@echt-dithmarschen.de) erhältlich.

Nächster Beitrag

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Präventionsstreifen zeigen erneut Schwachstellen auf

5 / 5 ( 1 vote ) Bad Segeberg (ots) – Die Polizei hat am heutigen Tage fünf Teams auf die Beine gestellt und im Rahmen von sogenannten Präventionsstreifen im Bereich Henstedt-Ulzburg diverse Wohnhäuser in Augenschein genommen, um bei den entsprechenden Objekten Ausschau nach offenkundig wahrnehmbaren Schwachstellen zu halten. Ziel […]