Eutin: Klassische Klänge unter dem Sternenhimmel – Movienight am 29. August

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Wie haben sich die Zeiten gewandelt: Noch vor wenigen Jahren waren die bis zu drei die Spielzeit abschließenden Galaabende der Eutiner Festspiele eine sichere Bank für deren Kasse. Auch die Umbenennung dieser klassischen Konzerte in „Festspiele and friends“ konnte es nicht verhindern, dass an einem herrlichen Sommerabend an diesem Freitag die Tribüne gerade einmal zu etwas mehr als einem Drittel besetzt war. Allerdings: Ehrlicherweise muss vergleichsweise eingestanden werden, dass zu einem Konzert des Musik-Festivals auch nicht mehr als 600 Besucher kommen.

Foto Thorben Junge / Eutiner Festspiele

Wer nicht gekommen ist, hat ein großartiges klassisches Konzert versäumt. Unter Leitung von Generalmusikdirektor Urs-Michael Theus – der bei Nennung dieses Titels durch Moderator Rainer Wulff jedes Mal sichtbar strahlte- schwelgte das Festspielorchester in den klassischen Opern- und Opernmelodien eines Programms, das von Delibes, Verdi bis zu Lehar und Jerry Bock reichte. Für den Leiter des Festspielchor Carsten Bowien war es nach zweijährigem Wirken in Eutin ein Abschied. Es zieht künftig das sichere Brot eines Mitarbeiters in der Künstlervermittlung der Bundesanstalt für Arbeit dem freien Künstlerleben vor.

Mit Marco Vassali und Vincent Schirrmacher waren zwei in Eutin noch nicht bekannte Stimmen zu hören. Uwe Schenker-Primus zeigte seine Möglichkeiten als Komödiant. Alle überstrahlte Eutins Diva Milana Butaeva – und dies nicht nur der vier Kleider halber, wie Moderator Rainer Wulff süffisant anmerkte. Unter den Klängen des Radetzky-Marsches endete der Abend mit einem prächtigen Feuerwerk. Die Zuschauer waren begeistert.

Erste MovieNight auf der Eutiner Festspielbühne
Das FilmKonzert-Erlebnis: Charlie Chaplins THE GOLD RUSH(„Goldrausch“) mit der Original-Filmmusikaus der Feder Chaplins
Ein ganz besonderes Ereignis erwartet die Besucherinnen und Besucher zum Saisonausklang bei den Eutiner Festspielen. Am Samstag, 29. August wird die Festspielbühne am Eutiner See erstmalig zur Filmbühne und zum Open-Air-Kino.

Auf großer Filmleinwand zeigen die Eutiner Festspiele Charlie Chaplins Stummfilmklassiker „Goldrush“ von 1925. Der Film wird livebegleitetmit der Filmmusik aus der Feder Chaplins gespielt vom Eutiner Festspielorchester unter der Leitung von Urs-Michael Theus. Der Film kombiniert mit der Original-Musik machen den Abend auf der Seebühne zueinemunvergleichlichen Kino-und Konzerterlebnis.

Bevor das Publikum mit Einbruch der Dunkelheit ins Alaska des ausklingenden 19. Jahrhunderts versetzt wird und mit Charlie Chaplinals Glücksritterauf Goldsuche
geht, stimmt das Festspielorchester die Besucher mit einer Auswahl der beliebtesten Titelder Filmmusik auf das Hör-und Seherlebnis ein, darunter „Titanic“, „Gladiator“, Jenseits von Afrika und Ennio Morricones „Spiel mir das Lied vom Tod“. Mit der MovieNight verabschieden sich die Eutiner Festspiele vomdiesjährigen
Festspielsommer. Im Festspielsommer 2016 darf sich das Publikum freuen auf Carl Maria von Webers „Der Freischütz“, Georges Bizets „Carmen“und Carl Zellers „Der
Vogelhändler“.

MovieNight Charlie Chaplins “Goldrush” am 29. August 2015 auf der Seebühne Eutin
Karten unterTel. 04521-80010 täglich 9-18 Uhr oder unter ticket@eutiner-festspiele.de
Kartenverkauf in der Opernscheune,täglich 11 bis 18 Uhr sowie an Aufführungstagen bis Vorstellungsbeginn.
Neue Eutiner Festspiele gGmbH, Am Schlossgarten 7, 23701 Eutin

Nächster Beitrag

Getreideernte: Hohe Hektarerträge beim Wintergetreide

0.0 00 (CIS-intern) – Nach der zweiten, noch vorläufigen Ernteberechnung wird für Schleswig-Holstein in diesem Jahr eine Getreideernte von 2,9 Mio. Tonnen (t) erwartet. Die diesjährige Getreideerntemenge läge damit um knapp vier Prozent über der des Vorjahres, so das Statistikamt Nord. Dieser Effekt beruht auf einer Ausweitung der Getreideanbaufläche (plus […]