Europas SUP-Paddler treffen sich vor Scharbeutz

Add to Flipboard Magazine.

Foto Agentur Noemi Sach(CIS-intern) – Mit einem rasanten Show-Rennen wurde der Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz offiziell eröffnet. Dabei heizte Moderator Marek Erhardt die Besucher stimmungsvoll ein. Neben Topathleten wie Connor Baxter oder Fiona Wylde (beide USA) gehörte auch der deutsche Fernsehstar Yared Dibaba zum Teilnehmerfeld des Eröffnungsrennens. Am Abend wird der international angesagte DJ Elvin Addo den Strand an der Scharbeutzer Seebrücke in eine riesige Party-Meile verwandeln.

(Text und Foto Agentur Noemi Sach (18) aus Eutin gilt als Favortin)

Rund 100 Paddler aus Nord- und Südamerika, Europa sowie Australien gehen Samstag und Sonntag in den Disziplinen Sprint (500 Meter) und Long Distance (5.000/10.000 Meter) an den Start. Neben den Jedermann-Rennen werden besonders die Läufe der Profis mit großer Spannung erwartet. Dabei geht es um 25.000 Euro Preisgeld und wichtige Ranglistenpunkte für die SUP World Series.

Mit elf Teilnehmern stellt Deutschland das größte Teilnehmerfeld bei den Profis. Auf einen Sieg beim Heimrennen machen sich besonders die dreimalige Gewinnerin der German SUP Challenge und Europameisterin Noelani Sach sowie die zweifache Weltmeisterin Sonni Hönscheid große Hoffnungen.

Das Open-Air-Wochenende in der Lübecker Bucht bietet neben rasanten Rennen ein riesiges Testival-Gelände, SUP-Yoga und eine leidenschaftliche Salsa Dance Session auf der Tanzfläche des Eventgeländes.