Es fehlt nach wie vor an Kita-Plätzen

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – In Schleswig-Holstein haben Anfang März 2015 gut 31 Prozent aller Kinder unter drei Jahren eine Kindertageseinrichtung besucht oder wurden von Tagesmüttern oder -vätern betreut. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich damit die Betreuungsquote um einen Prozentpunkt, so das Statistikamt Nord. Gegenüber 2012 beträgt der Zuwachs sogar sieben Prozentpunkte. Insgesamt befanden sich Anfang März 2015 fast 21 600 Kleinkinder in Kindertagesbetreuung, das sind gut sechs Prozent mehr als ein Jahr zuvor und 32 Prozent mehr als 2012.

Foto: sillilein74 / pixelio.de

Die Betreuungsquote für die Drei- bis unter Sechsjährigen belief sich auf gut 93 Prozent. Sie lag damit ein Prozentpunkt über dem Vorjahresergebnis und fast zwei Prozentpunkte über dem Wert des Jahres 2012. Die absolute Zahl der in Kindertageseinrichtungen oder von Tagespflegepersonen betreuten Kinder war mit fast 65 100 ungefähr genau so groß wie

Hinweise:
Die hier ausgewiesene Betreuung durch Tagesmütter beziehungsweise -väter betrifft ausschließlich öffentlich geförderte Angebote. Die Berechnungen der Besuchsquoten (betreute Kinder je 100 gleichaltrige Einwohnerinnen und Einwohner) basieren auf dem Zensus 2011

Anfang März 2015 gingen in Hamburg gut 43 Prozent aller Kinder unter drei Jahren in eine Kindertageseinrichtung oder sind von Tagesmüttern oder -vätern betreut worden. Das ist nur geringfügig mehr als im Vorjahr. Gegenüber dem Jahr 2012 stieg die Betreuungsquote allerdings um sieben Prozentpunkte, so das Statistikamt Nord. Die absolute Zahl der in Kindertagesbetreuung befindlichen Kleinkinder betrug fast 23 100, das sind fünf Prozent mehr als vor Jahresfrist. Im Vergleich zu 2012 betrug der Zuwachs sogar 30 Prozent.
Von den Drei- bis unter Sechsjährigen befanden sich Anfang März 2015 fast 93 Prozent in Kindertagesbetreuung. Damit stieg die Betreuungsquote dieser Altersgruppe im Vergleich zum Vorjahr (gut 91 Prozent) sowie zum Jahr 2012 (knapp 89 Prozent) ebenfalls an. Insgesamt gingen gut 44 000 Kinder dieser Altersgruppe in eine Kita oder wurden von Tagespflegepersonen versorgt. Das sind knapp zwei Prozent mehr als ein Jahr zuvor und gut sechs Prozent mehr als 2012.
Hinweise:
Die hier ausgewiesene Betreuung durch Tagesmütter beziehungsweise -väter betrifft ausschließlich öffentlich geförderte Angebote. Die Berechnungen der Besuchsquoten (betreute Kinder je 100 gleichaltrige Einwohnerinnen und Einwohner) basieren auf den fortgeschriebenen Einwohnerzahlen nach den Ergebnissen des Zensus 2011.
den fortgeschriebenen Einwohnerzahlen nach den Ergebnissen des Zensus 2011.

Presse Statistikamt Nord