E.ON Hanse Cup 2012 holt die besten Sportler direkt aus London auf den Kanal

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Startaufstellung der Extraklasse: Der E.ON Hanse Cup 2012 vom 28. bis 30. September 2012 bringt den Glanz von gleich drei Olympia-Siegerbooten auf den Nord-Ostsee-Kanal. Wie E.ON Hanse Vorstandsvorsitzender Hans-Jakob Tiessen jetzt bei einer Pressekonferenz bekanntgab, wird der deutsche Goldachter praktisch in Originalbesetzung an den Start gehen. Mit dabei sein werden auch die Bronze-Gewinner aus dem Olympia-Gastgeberland Großbritannien.

Foto: E.ON Hanse AG Kommunikation

Unter den weiteren Teams wird Australien am Fuß der Hochbrücke erwartet.

„Der 12. E.ON Hanse Cup wird einmalig in der Geschichte der Veranstaltung“, sagte E.ON Hanse Vorstandsvorsitzender Tiessen. „Denn direkt nach Olympia haben wir die spannendste Besetzung, die wir uns wünschen können: Das Rennen wird eine Olympia-Revanche, die von den Teams das Äußerste abverlangt.“ Zugleich schlägt die Veranstaltung erstmals eine sportliche Brücke nach Hamburg. Auf einer nur 270 Meter langen Sprintstrecke auf der Binnenalster werden die Teams eine Woche vorher ihre Kräfte messen. Ob die besten Sprinter dann auch im Marathon auf dem Kanal überzeugen, bleibt bis zum Schluss offen – beim spannenden Finale des E.ON Hanse Cup.

Neu ist Rudi, das Maskottchen der Ruderveranstaltung. Der Biber mit seiner Schwimmflosse, die an die Ruder des Achters erinnert, ist beim 12. E.ON Hanse Cup erstmals dabei. Bei der Pressekonferenz hatte das drollige Nagetier seinen ersten großen Auftritt. Vor allem bei den jüngsten Besuchern dürfte Rudi zum neuen Publikumsliebling avancieren.

Weil Rudern in Rendsburg nicht nur Olympia-Disziplin ist, bietet die Veranstaltung mit ihren Jedermann-Rennen in Gig-Achtern auch Firmen- oder Vereinsteams die Möglichkeit zum Start. Die dabei eingesetzten robusten Boote sind auch für ungeübte Mannschaften beherrschbar. In den Booten werden sich in diesem Jahr auch schleswig-holsteinische Prominente und Medienvertreter in die Riemen legen.

Politiker und Journalisten erhalten bei der Promi-Medien-Regatta Unterstützung von Routiniers aus der Ruderszene.

Entlang des Rendsburger Kreishafens säumt ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm auf der NDR-Showbühne und an zahlreichen Ständen und Buden das Geschehen auf
dem Wasser. Im E.ON Hanse Aktionszelt können Renn-Fans auf einer dynamobetriebenen Minirennbahn ihre Runden drehen. Jeweils vier Rennfahrer werden dort gegeneinander antreten. Den Strom müssen sie aber selbst mittels kleiner Kurbelgeneratoren erzeugen. Spaß, Sport und Spannung sind also garantiert. Besucher können die Rennen der kleinen E-Autos auf der Bühne per Videoleinwand live verfolgen. So wird Energie zum Erlebnis, das Menschen zusammenbringt. Eine interessante Ausstellung informiert darüber hinaus über Ziele und Fortgang der Energiewende in Schleswig-Holstein.

E.ON Hanse AG