Dithmarschen: Jugendliche beraten Eltern über Chancen und Risiken der sozialen Netzwerke

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Viele Jugendliche nutzen täglich Facebook, Instagram und WhatsApp. Dagegen besitzen ihre Eltern oft nicht die Routine und das Wissen im Umgang mit dem Internet und Smartphone. Bei den Erziehungsberechtigten bestehen neben Fragen zur Nutzung der sozialen Netzwerke auch Befürchtungen über Risiken wie Cybermobbing und Sexting. Daher sucht der Kreis Dithmarschen Jugendliche ab 14 Jahren, die Erziehungsberechtigte Tipps im Umgang mit dem Internet geben, Berührungsängste nehmen und über mögliche Gefahren aufklären.

Wer Beraterin oder Berater für Erziehungsberechtigte sein möchte, der sollte Freude daran haben, ein Referat zum Schwerpunktthema „Soziale Netzwerke“ vorzubereiten und mit den Eltern darüber zu diskutieren. Der Vortrag zum Schwerpunktthema kann frei gewählt werden: Ob zum Beispiel spezielles Smartphone-Wissen für die Generation 40 plus, Vorurteile gegenüber sozialen Netzwerken oder die Grenzen der digitalen Kommunikation. Auch können die jugendlichen Expertinnen und Experten den Erziehungsberechtigten Tipps geben, wie sie sich als Eltern verhalten sollen, wenn Jugendliche in den sozialen Netzwerken gemobbt werden. Die Referentinnen und Referenten können an ihrer Schule oder in ihrem Verein den Vortrag halten.

Foto: Alexander Klaus / pixelio.de

Der kostenlose Workshop für die jugendlichen Beraterinnen und Berater ist am Freitag, 21. November, und am Samstag, 22. November 2014, in der Jugendherberge Büsum, Dr.-Martin-Bahr-Straße 1. Der Jugendschutzbeauftragten des Kreises Dithmarschen Gerhard Manzke nimmt die Anmeldungen entgegen und erteilt weitere Informationen unter der Telefonnummer 0481-971494 oder per E-Mail unter gerhard.manzke@dithmarschen.de.

PM: Kreis Dithmarschen

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!

Nächster Beitrag

Filmvortrag „Kleiner Jäger ganz groß – Die Wasserspitzmaus“ im Naturpark-Haus Plön

0.0 00 (CIS-intern) – Jedes Jahr steht der Naturpark Holsteinische Schweiz e.V. im Zeichen eines Tieres. Seit 2003 nominiert der Verein regelmäßig heimische Tierarten, die für die Region besonders typisch oder gefährdet sind, zum Naturpark-Tier des Jahres. Im Jahr 2015 soll das Augenmerk vor allem auf die Wasserspitzmäuse gerichtet werden. […]