Die Universität zu Lübeck wird 50: Feiern Sie mit

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Mit Festveranstaltungen, vielfältigen Angeboten und einer rauschenden Gala feiert die Universität zu Lübeck Anfang November ihr 50-jähriges Bestehen. Für alle, die sich der Universität verbunden fühlen, heißt es: Seien Sie dabei und feiern Sie mit! Musik, Theater, akademischer Festakt, öffentliche Vorträge, Preisverleihungen, Ehemaligentreffen, eine Ausstellung, eine deutschlandweite Konferenz der Hochschulrektoren und als Höhepunkt und Abschluss eine zauberhafte Ballnacht für alle – das ist das prall gefüllte Programm der Jubiläumswoche vom 3. – 8. November 2014.

Die Feierlichkeiten beginnen am Montag, dem 3. November, mit einem akademischen Festakt in der Universitätskirche St. Petri auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung der Medizinischen Akademie Lübeck. Damals begannen die ersten 14 Lübecker Studentinnen und Studenten ihr Medizinstudium, und Lübeck wurde zur Hochschulstadt. Mit dem Festakt wird zugleich die feierliche Amtsübergabe des bisherigen auf den künftigen Präsidenten der Universität, von Prof. Dr. Peter Dominiak zu Prof. Dr. Hendrik Lehnert, vollzogen (Anmeldung erforderlich: veranstaltungen@uni-luebeck.de).

Am Montagabend findet die Uraufführung eines Theaterstücks aus der Universität statt, das die Festwoche hindurch täglich bis einschließlich Freitag auf dem Programm des Theaters Combinale steht: „Das Theater der infamen Menschen“. Der Lübecker Neurologe Prof. Dr. Alexander Münchau bringt zusammen mit Theatermacherin Sigrid Dettlof und der Hamburger Agentur für Überschüsse eine theatrale Performance über die Verhaltens- und emotionale Störung des Tourette-Syndroms und unseren Umgang damit auf die Bühne (Karten: Theater Combinale).

Das Studium generale der Universität im Wintersemester beginnt am Dienstag, dem 4. November. Es widmet sich in der Jubiläumswoche konzentriert und mit mehreren Veranstaltungen dem Thema „50 Jahre Im Focus das Leben“. Neben den sonst üblichen Vorträgen enthält das Programm diesmal auch einen musikalischen Abend. Die Einzelheiten werden rechtzeitig bekannt gegeben (Eintritt zu den Vorträgen frei).

Am Mittwoch, dem 5. November, verleiht die Universität im Rathaus der Hansestadt ihre Wissenschaftspreise an Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler. Dazu zählen der bereits seit vielen Jahren jeweils für eine herausragende Doktorarbeit vergebene Professor-Otto-Roth-Preis der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität, der Heinrich-Dräger-Wissenschaftspreis für eine international bedeutsame Fachveröffentlichung und weitere Forschungspreise (für geladene Gäste).

Am 6. und 7. November richtet die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ihre jährliche Mitgliederversammlung in Lübeck aus. Die HRK ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Sie hat gegenwärtig 268 Mitgliedshochschulen, an denen über 94 Prozent aller Studierenden in Deutschland eingeschrieben sind. Als „Die Stimme der Hochschulen“ hat die HRK mit ihren Tagungen und Stellungnahmen bundesweites und auch internationales wissenschafts- und hochschulpolitisches Gewicht (für die Präsidenten und Rektoren der Mitgliedshochschulen).

Am Sonnabend, dem 8. November, veranstalten die Alumni Lübeck, die Ehemaligen der Universität, ihr 12. Jahrestreffen. Eine Ausstellung im Audimax zeigt Fotos aus den 50 Jahren Universitätsleben in Lübeck. Ein Vortrag und eine Podiumsdiskussion widmen sich der Zukunft des Medizinstudiums. Absolventinnen und Absolventen berichten den heute Studierenden aus ihrem Berufsleben (Mitgliedertreffen mit der Möglichkeit, den Alumni neu beizutreten).

Als Abschluss und Höhepunkt der Veranstaltungen zum Universitätsjubiläum findet am Abend des 8. November in der Musik- und Kongresshalle Lübeck eine Geburtstagsgala für alle statt. Unter dem Motto „Zauber einer Nacht“ ist dieser große Ball mit seiner Mischung aus Entertainment, Musik und Kulinarik zugleich eine Hommage an das Magische und die magischen Momente unseres Lebens. Nicolai Friedrich, der bekannte Magier der neuen Generation, moderiert und verzaubert den Abend. Als Finalist der Fernsehshow „The next Uri Geller“ beeindruckt er nicht nur durch technisches Equipment, sondern vor allem mit einer außergewöhnlichen Bühnenpräsenz das Publikum. Die Sol Air Company entführt mit ihrer außergewöhnlichen Tuchakrobatik über den Köpfen des Publikums in die sinnliche und leidenschaftliche Welt des Tangos und der eleganten Poesie. Mitglieder der Tanzschule Huber-Beuss eröffnen die Ballnacht, in der die Top Band „Max & friends“ dafür sorgt, dass sie zu einem Ereignis wird. Ein Galabüfett ist im Preis inbegriffen. An den Bars erwartet Sie eine große Getränkeauswahl – vom Champagner bis hin zu einer Vielzahl von Cocktails. Zudem gibt es bis in den frühen Morgen zahlreiche Aktionen und Überraschungen, unter anderem eine Tombola zugunsten des Studienfonds der Universität, Fotos zum Mit-nach-Hause-nehmen und das fachkundige Auffrischen von Frisur und Make up (Karten zum Preis von 70 Euro, Studierende 40 Euro, zuzüglich Vorverkaufsgebühr im Pressehaus der Lübecker Nachrichten, Dr.-Julius-Leber-Straße 9 – 11, und bei tipps & tickets in der Musik- und Kongresshalle, Willy-Brandt-Allee 10. Kontakt: veranstaltungen@uni-luebeck.de).

50 Jahre Universität in Lübeck
War es am Anfang nur der klinische Abschnitt des Medizinstudiums, den die ersten 14 Studentinnen und Studenten belegten, so sind daraus inzwischen mehr als zehn eigen-ständige Studiengänge geworden, in deren Zentrum zwar nach wie vor die Medizin steht, die diese aber in vielfältiger Weise um moderne Fächer und Anwendungen ergänzen und erweitern. Informatik zählt dazu ebenso wie die Natur- und Lebenswissenschaften, Medizintechnik ebenso wie Psychologie und in diesem Jahr erstmals Pflege und Entrepreneurship. Es entspricht diesem Fächerspektrum, aber auch der besonderen Atmosphäre einer persönlichen Campus-Universität, wenn das Jubiläumsjahr unter dem Motto steht: „50 Jahre im Focus das Leben“.

Die Entwicklung von der Medizinischen Akademie zur heutigen Universität zu Lübeck geschah nicht von selbst. Immer wieder musste die Universität ihre Qualität unter Beweis stellen. 2010 gelang es nur mit der einmaligen Entschlossenheit und dem großartigen Kampfgeist der Studierenden und der Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die Universität zu erhalten.

Das 50-jährige Bestehen ist aber nicht nur Anlass zur Rückschau. Neue Forschungsfelder und Studienrichtungen sind im Aufbau. Mit dem BioMedTec Wissenschaftscampus Lübeck bündeln die Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Wissenschaft und Wirtschaft ihre Kräfte, um die Hansestadt zu einem der führenden Standorte in der Biomedizintechnik zu machen. Und mit Beginn 2015 wird die Universität zur Stiftungsuniversität umgewandelt und übernimmt damit eine Vorreiterrolle in Schleswig-Holstein.

Die Jubiläumswoche Anfang November beschließt die Veranstaltungen und Feierlichkeiten der Universität zu ihrem 50-jährigen Bestehen. Bereits im April war der Jahresempfang der Universität diesem Ereignis ebenso gewidmet wie das große Familienfest auf dem Campus mit der Nacht der Labore am 14. Juni, wie die Vorlesungsreihe „Uni in der Hüxstraße“ im Juni und Juli und wie die Ausstellung UniArt 2014, die erste Werkschau bildender Künstlerinnen und Künstler an der Universität, die noch bis zum 14. November zu besichtigen ist.

Eine Festschrift zum Universitätsjubiläum erscheint pünktlich zur Festwoche. Alle Informationen zu den Veranstaltungen und Aktivitäten des Jahres, aber auch die zum Jubiläum eingegangenen Erinnerungen und Grüße von Ehemaligen sind auf der Internetseite www.uni-luebeck.de/50jahre zu finden.

PM: Rüdiger Labahn
Universität zu Lübeck
Informations- und Pressestelle

HOL DIR DIE FLIPBOARD APP! Immer die aktuellsten Neuigkeiten vieler Medien aus dem Norden auf dem SmartPhone oder iPhone – und auch auf dem PC! Lade Dir die App jetzt runter!

Das gefällt mir! Da gebe ich doch gleich mal ein Like! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Nordische Filmtage Lübeck mit 173 Filmen

0.0 00 (CIS-intern) – Von Horst Schinzel Heute haben die beiden Festivalleiter Linde Fröhlich (Künstlerische Leitung) und Christian Modersbach (Festival Manager) sowie weitere Kuratoren das 173 Filme umfassende Programm der 56. Nordischen Filmtage Lübeck (29.10.-02.11.14)vorgestellt. Die Filmtage, eine Veranstaltung der Hansestadt Lübeck, sind das einzige Filmfestival in Deutschland und in […]