Die Nordsee GmbH sucht Gesichter des Wattenmeeres

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Seit dem 8. Mai 2012 sammelt das Online-Archiv WattWiki erfolgreich persönliche Geschichten, Erinnerungen und skurrile Erlebnisse der Menschen am Wattenmeer. Was erleben und fühlen sie? Welchen Einfluss hat das Wattenmeer auf ihr Leben? All dies wird eingefangen, im Internet archiviert und für nachfolgende Generationen festgehalten. Nun bekommt das Augenzeugen-Projekt eine weitere emotionale, ganz persönliche Komponente: Im Rahmen einer Fotoaktion sucht die Nordsee GmbH die „Gesichter des Wattenmeeres“.

Logo: WattWiki

Hierbei sind all jene Menschen gefragt, die durch ihre Geschichte, ihre Erinnerungen oder auch ihr Aussehen den Charakter des Wattenmeeres verkörpern. Vom wettergegerbten Urgestein der Nordseeküste bis zum gerade zugezogenen Neuinsulaner mit spannender Geschichte, von jung bis alt – gesucht ist die Vielfältigkeit des Wattenmeeres. Wer sich und seine ganz persönliche Geschichte für die Ewigkeit festhalten lassen möchte, kann sich unter gesichter@watt-wiki.com bewerben. Alle Einreichungen werden in das WattWiki aufgenommen, 20 ausgewählte Bewerber erhalten eine Einladung zu einem professionellen Foto-Shooting.

Momente festhalten
Vom 28. bis 30. Mai hält der Hamburger Fotograf Henning Heide www.henningheide.com die 20 Motive mit seiner Kamera fest: Porträts von Menschen, die durch ihre Geschichte und/oder ihr Aussehen das Wattenmeer widerspiegeln, prägnante „Nordsee-Gesichter“, alteingesessene Bewohner der Küstenregion und interessante Persönlichkeiten. Als Shooting-Locations werden ausgewählte Orte am Wattenmeer sowohl die persönliche Verbindung zu ihren Einwohnern als auch die Einzigartigkeit und Vielfalt des UNESCO-Weltnaturerbes betonen. Details zum Shooting gibt es zeitnah unter www.watt-wiki.com.

Geschichten teilen
Die professionell erstellten Fotomotive werden im Online-Archiv des WattWikis gesammelt und in Interaktion mit den Nutzern unter www.facebook.com/WattWiki geteilt. Auch die Fotos aller Bewerber werden archiviert und repräsentieren die Lebendigkeit des Wattenmeeres – das WattWiki wird so noch persönlicher. Im nächsten Schritt stellt die Nordsee GmbH die während des Shootings entstandenen Bilder im Rahmen einer Vernissage vor: Regionale Entscheider aus Politik und Wirtschaft sowie lokale Medienvertreter sind eingeladen, die Verbindung von Mensch und Watt zu entdecken.

Erlebnisse schaffen
Diese erste Präsentation bildet zugleich den Auftakt einer Veranstaltungsserie: Die „Gesichter des Wattenmeeres“ sollen den touristischen Knotenpunkten im Verbundgebiet der Nordsee GmbH künftig als Wanderausstellung angeboten werden. Ziel ist es, die Ausstellung als weitere Attraktion im Weltnaturerbe Wattenmeer zu etablieren. Zudem verlängert die Aktion „Gesichter des Wattenmeeres“ das WattWiki von der Online- in die Offline-Welt und steigert so den Bekanntheitsgrad des Projektes über die regionalen Grenzen hinaus.

Über das WattWiki: Das WattWiki wurde im Mai 2012 von der Nordsee GmbH gemeinsam mit ihren niederländischen Partnern aus dem TOEKOMST-Projekt ins Leben gerufen, um die Bedeutung des Wattenmeeres als UNSECO-Weltnaturerbe deutlich zu machen. Das Augenzeugen-Projekt sammelt und archiviert Erlebnisse und Erinnerungen der Menschen am Wattenmeer und wird so als Online-Archiv zum Gedächtnis der Region. Bereits zum Start des WattWiki berichteten über 100 Medien wie Focus, Die Zeit oder n-tv über das Projekt. Darüber hinaus konnte sich das WattWiki gegen europäische Konkurrenten durchsetzen und gewann im Oktober 2012 den Digital Communication Award. Für den renommierten PR Report Award wurde das Projekt im Februar 2013 gleich dreimal nominiert.
Weitere Informationen unter: www.watt-wiki.com.

Über die Nordsee GmbH: Die Nordsee GmbH vereint 22 Urlaubsdestinationen aus den sieben ostfriesischen Inseln und 15 Küstenorten. Die niedersächsische Nordseeküste bietet für jeden Geschmack das Richtige – von Heimat- oder Naturtourismus bis hin zu Gesundheitsurlaub oder Sportreisen. Darüber hinaus vertritt die Gesellschaft Fähr- und Fluglinien sowie namhafte Hotels entlang der niedersächsischen Nordseeküste. Der Hauptsitz der Nordsee GmbH ist Schortens in Niedersachsen. Im Rahmen des TOEKOMST-Projekts engagiert sich die Nordsee GmbH zusammen mit niederländischen Partnern für die touristische Entwicklung der Ems Dollart Region. Dieses Projekt wird von dem INTERREG IV A-Programm Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) unterstützt.

Weitere Informationen unter: www.die-nordsee.de.