Die neue Konsole von Microsoft Xbox Series X bricht alle Rekorde

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-news) – Lange mussten sich die Fans gedulden, aber am 10. November 2020 war es endlich so weit, die brandneue Xbox Series X zog in die Läden ein. Damit war Microsoft sogar ein paar Tage schneller als sein größter Widersacher Sony. Der Verkaufsstart der PlayStation 5 in Europa erfolgte nämlich erst am 19. November 2020. Der Nachfolger der Xbox One brachte Experten weltweit vom ersten Augenblick an zum Staunen. Beinahe wäre dem Hersteller Microsoft sogar ein echter Coup gelungen. Gleichzeitig mit der Series X wurde nämlich mit der Series S auch eine günstigere Version veröffentlicht. Aufgrund eines Leaks vom 8. September 2020 erfuhr die Öffentlichkeit zum ersten Mal überhaupt offiziell von dessen Existenz.

Foto: Der. Bellemer, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Ob sich die Konsole bei den Fans einer ähnlichen Popularität erfreuen würde wie Vulcanbet Freispiele, war jedoch die große Unbekannte, welche Microsoft nur schwer einschätzen konnte. Schließlich hat sich der Konkurrent Sony bereits 2017 öffentlich geäußert und einen Nachfolger seiner PlayStation 4 angekündigt. Im Jahre 2019 wurde in einem Blogartikel sogar der Erscheinungszeitraum auf Ende 2020 spezifiziert. Das setzte Microsoft natürlich unter Druck. Nun fast zwei Monate nach dem Verkaufsstart können wir ein erstes Fazit ziehen. Was wir dabei entdeckten, dürften wohl selbst kühnste Optimisten von Microsoft nicht zu träumen gewagt haben. Die Microsoft Xbox Series X bricht alle bisherigen Rekorde!

Kommt eine neue Xbox?

Diese Frage stellten sich vermutlich viele Fans der Konsole von Microsoft, als die Amerikaner gezielt Hinweise über den Kurznachrichtendienst Twitter platzierten. Als beispielsweise ein nicht näher erläuterter Countdown veröffentlicht wurde, keimte Hoffnung bei den Gamern auf, dass es sich hierbei um eine neue Xbox handeln könnte. Im Sommer 2019 lüftete Microsoft schließlich das Geheimnis, die Konsole wurde auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Einige Monate später, im Dezember 2019, machte Microsoft während der The Game Awards 2019 nähere Angaben zum Design und auch der Name Series X wurde hierbei zum ersten Mal genannt. Das gleichzeitig mit der Series X eine zweite etwas leistungsschwächere und günstigere Version mit dem Namen Series S zum Verkauf angeboten wird, kam dagegen eher überraschend.

Hält die Xbox Series X, was sie verspricht?

Die Erwartungen der Fans an die neue Konsole hätten kaum geringer sein können, nicht weniger als eine waschechte Next-Gen-Konsole solle es bitteschön sein. Gerade nachdem das Design von Microsoft vorgestellt wurde, stiegen die Erwartungen ins Grenzenlose. Das Aussehen der Series X sorgte nämlich in erster Linie für Enttäuschungen in der Fanszene. Dieser relativ große und satte 4,4 Kg schwere schwarze Klotz soll eine Next-Gen-Konsole sein? Während sich über den optischen Eindruck streiten lässt, da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, gibt es beim Blick auf die Zahlen und Leistungsparameter hingegen keinerlei Spielraum für Interpretationen.

Die Xbox Series X von Microsoft besitzt interne Speicherkapazitäten von 1 TB. Diese können durch SSD-Erweiterungskarten, welche man an der Rückseite der Konsole anschließt, sogar noch erweitert werden. Der Prozessor besteht aus einem Custom Zen CPU mit 3,8 GHz mit acht Kernen. Beim Arbeitsspeicher hat man nichts dem Zufall überlassen und mit 16 GB GDDR6 mit 320 bit-Wide Bus dafür gesorgt, dass das Spielvergnügen wortwörtlich ein neues Level erreicht. Im Hinblick auf die Leistungsparameter der Audiofähigkeiten und Videofunktionen kann man als Spieler nur den Atem anhalten. Die Xbox Series X liefert die versprochenen True 4k mit bis zu 120 fps nahezu mühelos und der Gamingsound wird durch Dolby Digital 5.1 Technik auf derart beeindruckende Art und Weise übermittelt, dass man das Spielerlebnis kaum in Worte fassen kann.

Die Xbox Series X im Gebrauch

Was sich auf dem Papier zweifellos berauschend anhört, muss sich jedoch zunächst im Alltagsgebrauch beweisen. Wie macht sich die Xbox Series X also hinsichtlich der Hitzeentwicklung, Lautstärke und des Stromverbrauchs, wenn sie regelmäßig und auch einige Stunden am Stück im Gebrauch ist?

Wird die Konsole tatsächlich derart heiß, dass Rauch aus ihr austritt?

Bereits kurz nach dem Verkaufsstart kamen Gerüchte auf, dass die neue Konsole von Microsoft sich beim Spielen so massiv erwärmt, dass es zu einer Rauchentwicklung kommt. Entsprechende Videos wurden von Kunden ins Netz gestellt und sollten als Beleg für diese Gerüchte dienen. Schnell stellte sich glücklicherweise heraus, dass es sich hierbei um sogenannte Fakes handelt. Microsoft hat in seine neue Gamingkonsole gleich drei Komponenten integriert, welche dafür sorgen sollen, dass die Temperatur auch nach Stunden keine kritischen Werte erreicht. Es wurde ein geteiltes Motherboard sowie eine Vapor Chamber und sogar ein Kühlkörper verbaut!

Wie steht es mit der Lautstärke?

Wenn Sie Ihre neue Konsole lediglich beim Start und beim Abspielen von Blue-ray Discs hören, dann müssen Sie sich keine Sorgen um Ihre Ohren machen. Dies ist nämlich völlig normal, manche Spieler berichten sogar davon, dass einige Feedbackgeräusche der Controller lauter wären als die Konsole selbst.

Verbraucht so viel Leistung nicht auch wahnsinnig viel Strom?

Dieser Frage ging der Stromanbieter E.ON nach und fand dabei heraus, dass die Series X 124,1 kWh jährlich und damit haargenau so viel wie sein Vorgänger Xbox One verbraucht. Der Stromverbrauch wird allerdings maßgeblich vom Gebrauch selbst beeinflusst. Rechenintensive Spiele lassen den Verbrauch leicht ansteigen, während die Nutzung zum Abspielen von Videos diesen deutlich senkt.

Der Rekordstart der Xbox Series X

Es besteht also kein Zweifel, dass es sich bei der Series X um die beste Xbox bisher handelt. Aber ob die Leistungsparameter allein ausreichen werden, die mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 499,99€ doch ziemlich kostspielige Konsole an den Mann oder die Frau zu bringen, ließ sich erst einige Wochen nach dem Verkaufsstart feststellen. Seit drei Monaten kann sie mittlerweile erworben werden und laut den Experten von GameSpot ließ sich der Geschäftsführer von Microsoft Satya Nadella die Aussage entlocken, dass sich beide Konsolen als jede andere Xbox vor ihnen besser verkaufen würden.

Allein im Zeitraum bis Ende Dezember soll Microsoft die unglaubliche Anzahl von 3,5 Millionen Konsolen verkauft haben! Jede produzierte Series X und Series S ist mittlerweile verkauft und die Wartezeiten auf neue Konsolen könnten sich bis zum Sommer 2021 belaufen. Vermutlich hat die momentane Lage mit Ausgangssperren in fast allen Ländern der Welt ebenfalls einen Teil zu diesem Rekord beigetragen. Bei Microsoft wird man sich sicherlich über diesen Rekordstart freuen und den Fans bleibt nichts weiter übrig, als geduldig zu warten, bis neue Geräte in den Läden eintreffen.

Nächster Beitrag

POL-SE: Elmshorn. Junger Radfahrer möglicherweise durch anfahrendes Fahrzeug gestürzt - Polizei bittet den Jugendlichen sich zu melden

5 / 5 ( 1 vote ) Bad Segeberg (ots) – Am Dienstag (09.02.2021), gegen 13:05 Uhr, ist es in der Straße Langelohe (Elmshorn) zu einem Unfallgeschehen mit noch ungeklärter Ursache gekommen, infolgedessen die Polizei Zeugen und insbesondere den beteiligten ca. 14 Jahre alten Radfahrer sucht. Ein etwa 14jähriger Junge […]