Die Feisten bringen den Nussschüsselblues in die Heimat in Schleswig

Datum der Veranstaltung: 24. März 2017 | Add to Flipboard Magazine.

Foto: Presse Die Feisten / Mischke(CIS-intern) – Die musikalischen Dauerbrenner der heutigen Zeit befassen sich vor allem mit Liebe, Herzschmerz und unendlichen Lebenstiefen. Genau diese Songs gehören zu den Erfolgreichsten in den Charts. Gegen diesen Strom schwimmen „Die Feisten“, die in ihrem volum(e)minösen Versuchslabor auf der Bühne zeigen, wie viel Kreativität und Fröhlichkeit die Musik für ihre Zuschauer bereithalten kann. Mit Titeln, wie „Gänseblümchen“, einem durchweg positiv gelagerten Titel, der inmitten der Hindernisse des Alltags ansetzt oder dem „Nussschüsselblues“, der einen typischen Abend einer Nussschüssel in einer Bar thematisiert.

Foto: Presse Die Feisten / Mischke

Als die feisten noch Ganz Schön Feist hießen und ein Trio waren, von Anfang der 90er Jahre bis 2012, schufen sie ihr eigenes Genre: Pop-ACappella- Comedy.

„Gänseblümchen“, „Es ist gut wenn du weißt was du willst“ oder „Du willst immer nur f…en“ sind Songs die Ganz Schön Feist populär machten. Nach dem Ende von Ganz Schön Feist kehrte erstmal besinnliche Stille ein. Doch diese hielt nicht lange an: C. und Rainer fehlte die Musik, die Bühne und das Lachen. So kehrten sie schon 2013 als die feisten mit ihrer Zwei-Mann-Song-Comedy zurück.

Der feine Humor vom rauchig feurigen C. verschmilzt auf dem Bassstimmenrhythmuskickboxkleingitarrenteppich von Rainer wie Käse auf der Pizza. „Nussschüsselblues“, „Die schönste Frau der Welt“, „Tofuwurst“…schon allein die Titel machen Appetit auf das neue Live-Programm der feisten. „Kriech nicht da rein“ war der erste Youtube-Hit der Beiden. Der „Nussschüsselblues“ wird auch gerade geklickt und geteilt wie verrückt.

Das Ergebnis: euphorisierte neue Fans, die gar nicht wussten, dass es so was wie die feisten gibt. Das Duo Die Feisten, C. und Rainer, vollzieht auf der Bühne einen klangvollen Rollentausch. Multiinstrumentalist und Backgroundvocalartist Rainer mal als Leadsänger, dafür der leadgesanggestählte C. auch an Gitarre und Trommel… Das Versuchslabor ist immer für eine Überraschung gut. Lachmuskelkrämpfe, Gänsehaut und echte Glücksmomente sind garantiert! Die Band erlangte mit ihrem Lied ‚Du willst immer nur f*****‘ in den 1990ern eine Charts Erfolg.

Die Künstler gastieren am 24.03.2017 um 20:00 Uhr im Varieté „HEIMAT-Raum für Unterhaltung“ in Schleswig. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben.

http://www.heimat-freiheit.de

Die Feisten sind Rainer Schacht und Matthias Zeh, die sich als Duo aus dem ursprünglichen Trio „Ganz schön Feist“ neu formiert haben. Diese selbst ernannte PopAcapellaComedy-Gruppe aus Göttingen war vor allem in den neunziger Jahren erfolgreich und bekannt. 1991 erhielt man den deutschen Rockpreis, produzierte in der Folge einige Singles, wie zum Beispiel eine Coverversion von Rio Reisers „König von Deutschland“. Das Trio trat auf zahlreichen Festivals und sonstigen Bühnen auf, sodass 1993 ein erfolgreiches Livealbum folgte.

Das zweite Studioalbum „Pille Palle“ ließ 1995 nicht lange auf sich warten und brachte der Band letztlich den Durchbruch.

2003 erfolgte eine Umbesetzung und ein neuer Stil in Richtung Klassik. „Ganz schön Feist“ trat gemeinsam mit dem Göttinger Symphonieorchester in der dortigen Lockhalle auf.

Gut zehn Jahre später zog sich die Ursprungsband aus dem Tourgeschäft zurück, bevor Rainer Schacht und Matthias Zeh etwa ein Jahr später unter dem neuen Namen „Die Feisten“ wieder vor Publikum traten und nun als Duo unterwegs sind.