Der Gründerboom in Schleswig-Holstein ist vorbei

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – In Schleswig-Holstein sind im ersten Halbjahr dieses Jahres 10 961 Gewerbe neu gegründet worden. Das sind zwei Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, so das Statistikamt Nord. Betriebsgründungen (Fälle mit potentiell größerer wirtschaftlicher Bedeutung) machten 18 Prozent der Neugründungen aus (minus sechs Prozent). Die Zahl der neu gegründeten Kleingewerbe (35 Prozent der Neugründungen) blieb konstant und die der Nebenerwerbsbetriebe (47 Prozent der Neugründungen) sank um zwei Prozent.

Foto: Cristine Lietz / pixelio.de

Weitere 3 056 Anmeldungen erfolgten aufgrund von Verlegung des Unternehmenssitzes aus anderen Gemeinden (innerhalb oder außerhalb des Landes), wegen Wechsel der Rechtsform, Gesellschaftereintritt, Kauf, Erbfolge, o. Ä.

Auf die Wirtschaftszweige zur Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen, technischen oder sonstigen wirtschaftlichen oder persönlichen Dienstleistungen entfielen 33 Prozent der Anmeldungen. Weitere 22 Prozent betrafen den Bereich „Handel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kfz“ und 13 Prozent der Anmeldungen erfolgten im Baugewerbe.

Ein Großteil der angemeldeten Gewerbe (81 Prozent aller Anmeldungen) waren Einzelunternehmen. Diese wurden zu 35 Prozent von Frauen und zu 20 Prozent von Gewerbetreibenden mit ausländischer Staatsangehörigkeit angemeldet.

Gleichzeitig nahmen die Gewerbeämter des nördlichsten Bundeslandes im ersten Halbjahr dieses Jahres 13 168 Gewerbeabmeldungen entgegen, das sind drei Prozent weniger als im Vorjahr. Der größte Anteil (78 Prozent) entfiel auf vollständige Aufgaben. Die Zahl der darin enthaltenen wirtschaftlich eher bedeutsamen Betriebsaufgaben sank um 13 Prozent auf 1 758 Fälle. Die weiteren Abmeldungen wurden wegen Fortzug aus der bisherigen Sitzgemeinde, Erbfolge, Verkauf, Wechsel der Rechtsform, Gesellschafteraustritt o.Ä. eingereicht.

— auch in Hamburg

In Hamburg sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 9 006 Gewerbe neu gegründet worden. Das ist ein Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, so das Statistikamt Nord.

20 Prozent der Neugründungen waren Betriebsgründungen (Fälle mit potentiell größerer wirtschaftlicher Bedeutung). Gegenüber dem ersten Halbjahr des Vorjahres stieg die Zahl dieser Betriebsgründungen um vier Prozent. Die Zahl der neu gegründeten Kleingewerbe (45 Prozent der Neugründungen) wuchs um ein Prozent. Dagegen wurden deutlich weniger Nebenerwerbsbetriebe (35 Prozent der Neugründungen) als vor einem Jahr gegründet (minus sieben Prozent).
Weitere 1 396 Gewerbeanmeldungen wurden aufgrund von Rechtsformwechsel, Gesellschaftereintritt, Kauf, Erbfolge, Zuzug nach Hamburg o. Ä. eingereicht.
In 36 Prozent aller Fälle wurde ein Gewerbe zur Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen, technischen oder sonstigen wirtschaftlichen oder persönlichen Dienstleistungen angemeldet. Deutlich weniger Anmeldungen entfielen auf den Wirtschaftszweig „Handel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kfz“ (19 Prozent) sowie auf das Baugewerbe (17 Prozent).

77 Prozent aller Anmeldungen betrafen Einzelunternehmen. Diese Anmeldungen wurden zu 32 Prozent von Frauen eingereicht und zu 39 Prozent von ausländischen Gewerbetreibenden.

Gleichzeitig wurden im ersten Halbjahr dieses Jahres 8 907 Gewerbe abgemeldet (minus sieben Prozent). Ein Großteil dieser Abmeldungen (86 Prozent) erfolgte aufgrund der vollständigen Aufgabe des Gewerbes.

Besonders deutlich sank hierbei die Zahl der wirtschaftlich eher bedeutsamen Betriebsaufgaben (minus sieben Prozent auf 1 157 Fälle). In den übrigen Fällen war die Abmeldung durch Fortzug, Erbfolge, Kauf, Wechsel der Rechtsform, Gesellschafteraustritt oder Umwandlung begründet.

Presse Statistikamt Nord

Nächster Beitrag

Ivonne & Friends starten neu durch - im Schafstall Neumünster

0.0 00 (CIS-intern) – Am Samstag den 3.10.2015 ist es soweit, dann heißt es in Neumünster: Hier sind die Onkel Tanten, macht auf der Bühne Licht. Karten gibt es für das neue Showspektakel ab sofort unter der Tel : 04321 51616. Das ganze Team des Schafstalls und natürlich Ivonne, Divia […]