Büsum bekommt ein neues Luxus-Hotel

Add to Flipboard Magazine.

Foto: pixabay.com / Oldiefan(CIS-intern) – Ab Frühsommer 2017 öffnet das Hotel mit 92 Zimmern und Suiten, einem Wellnessbereich, dem Restaurant Deichperle und der Bar Schneiders sowie Eventräumen für bis zu 250 Personen seine Pforten. Die hohen Bauzäune mit ihren markanten plattdeutschen Sprüchen machen nicht nur neugierig, sondern verraten auch: Hier entsteht etwas Neues.

Foto: pixabay.com / Oldiefan

“Küstenperle” heißt das jüngste Hotelprojekt an der Nordsee in Büsum, nur einen Katzensprung über den Deich zur herrlichen Familienlagune mit Sandstand entfernt. Ab Frühsommer 2017 heißt es: “Hier geiht die dat goot.” Denn dann öffnet das Hotel mit 92 Zimmern und Suiten, einem Wellnessbereich, dem Restaurant “Deichperle” und der Bar “Schneiders” sowie Eventräumen für bis zu 250 Personen seine Pforten.

“Mit der ,Küstenperle’ erfüllen wir uns einen Traum”, berichten Isa Kahlke, 29, und ihr Partner David Schneider, 30. Sie sind nicht nur privat ein Paar, sondern werden künftig auch das Haus als Direktorenduo und Geschäftsführende Gesellschafter leiten. Beide haben bereits vielseitige Erfahrungen in der Hotel- und Gastronomiebranche sowohl im In- als auch Ausland gesammelt. Mit im Boot sind Isa Kahlkes Eltern, Jürgen Kahlke als technischer Berater und ebenfalls als Geschäftsführende Gesellschafterin Andrea Kahlke. Sie betreibt bereits seit 1995 erfolgreich das “Hotel Büsum” im Ort.

Diese junge, persönliche Atmosphäre wird sich auch an verschiedenen Stellen im Haus widerspiegeln. So ist das Ambiente einladend, modern, friesisch-fröhlich und unkompliziert, aber dennoch gehoben. Insbesondere werden viele Ideen den Wünschen von Eltern & Kindern gerecht, beispielsweise die extra großen Familiensuiten oder der Spielplatz vor dem Haus. Auch das Thema Nachhaltigkeit liegt Isa Kahlke und David Schneider am Herzen.

Wohlfühlcharakter rundum bieten vor allem die Zimmer. Sie sind auf moderne Art und Weise maritim interpretiert, in blau & weiß eingerichtet, ergänzt mit zeitgemäßen Farben. Liebevolle Details wie markante Wandelemente und Lampen im Industrie-Design bringen eine Portion Zeitgeist in die Räume, so dass sich die Gäste fast wie zuhause fühlen. Geplant sind 92 Zimmer und Suiten in fünf verschiedenen Kategorien. Exklusiv sind die beiden Wellness-Suiten in der obersten Etage mit eigener Sauna, freistehender Badewanne und privatem Außenbereich mit weitem Blick über das Meer.

Kulinarischer Mittelpunkt wird das Restaurant Deichperle sein. Wohlbekannte, durchaus traditionelle Gerichte – jedoch neu und zeitgemäß komponiert – stehen im Fokus, zubereitet nur mit vorrangig regionalen, frischen Zutaten. Dabei setzt das Team der Küstenperle auf die Kooperation mit Lieferanten aus der Umgebung. Die Bar Schneiders mit ihren einladenden Ledersesseln ist der perfekte Rückzugsort für einen gepflegten Cocktail. Die angeschlossene Bibliothek verspricht eine Bandbreite an Literatur und gemütliche Lesestunden.  

Der Wellnessbereich im Untergeschoß des Hauses lädt, bei Sonnenschein oder “Schietwetter”, zum Relaxen ein. Ein Indoor-Pool, drei Saunen, ein Eisbrunnen, Behandlungsräume für Treatments und Beautyanwendungen sowie ein Fitness- & Gymnastikraum ermöglichen allen Gästen eine wunderbare Auszeit vom Alltag. Besonders schön ist die Außenterrasse zum Entspannen unter dem freien Nordseehimmel und an der frischen Luft.

Auch für Tagungen und private Feiern ab zwei bis zu maximal 250 Personen wird die Küstenperle der perfekte Gastgeber sein. Drei miteinander kombinierbare Veranstaltungsflächen sowie ein kleiner Besprechungsraum, ausgestattet mit moderner Technik, stehen zur Verfügung. Perfekt zur Inspiration zwischendurch: die Rund-um-Pakete auf Empfehlung des Hauses wie beispielsweise eine Schiffstour, eine Wattwanderung oder ein Kitekurs.

Der nächste große Schritt innerhalb der Bauphase ist das Richtfest, das laut jetziger Planung im Januar stattfinden wird.

Presse Gourmet-Welten