Büdelsdorf – Rendsburg: 15 Jahre NordArt

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) Von Horst Schinzel – Die NordArt im Kunstwerk Carlshütte im mittelholsteinischen Büdelsdorf gilt als die bedeutendste jährliche Ausstellung zeitgenössischer Kunst in Europa. Sie ist regelmäßig dem Länderschwerpunkt des Schleswig-Holsteinischen Kultursommers gewidmet – nach China im Vorjahr im Sommer 2013 den baltischen Ländern Litauen, Lettland und Estland. Verantwortlich für die Schau sind der Unternehmer und Kunstfreund Hans-Julius Ahlmann und der Künstler Wolfgang Gramm. In diesem Jahr gibt es einen Baltischen Pavillon, für den die estnische Künstlerin Inga Aru verantwortlich zeichnet.

Auf die Ausschreibung haben sich 2458 Künstler aus 58 Ländern beworben – soviel wie nie zuvor. Teilnehmen können 230. Eröffnet wird die diesjährige Schau am kommenden Sonnabend – 8. Juni – von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig. Bei dieser Gelegenheit wird der mit 10.000 Euro dotierte NordArt-Preis 2013 bekanntgegeben.

Plakat: Nordart

Im Baltischen Pavillon sind 33 Künstler aus diesen Ländern vertaten, und die Kultusministerien gemeinsam mit den Botschaften dieser Ländern haben die Schirmherrschaft übernommen Aber auch Kunstschaffende aus Bulgarien, China, Finnland, Italien, Korea, Russland, Schweden und Spanien sind vertreten. Gezeigt werden Bronze- und Marmor-Skulpturen ebenso wie Malerei-Installationen.

Für die Ausstellung stehen die Hallen der ehemaligen Eisengießerei mit 22.000 Quadratmeter Flohe, die ACO Wagenremise und ein 80.000 Quadratmeter großes Parkgelände zur Verfügung. Überdies ist das Orchester des Schleswig-Holstein Musik Festivals vor zwei Jahren in die ACO Thormannhalle gezogen.
Träger des Kunstwerks Carlshütte sind neben der ACO-Gruppe die Städte Büdelsdorf und Rendsb8rg. Im vorigen Jahr kamen außer zur Kunstschau zu den Konzerten zu Konzerten Theater- und Kinovorführungen 60.000 Besucher. Die Ausstellung ist bis zum6. Oktober dienstags bis sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Sonnabends um 14 Uhr gibt es Führungen, überdies am Eröffnungssonntag um 11.30, 14 und 17 Uhr. Diese müssen gesondert bezahlt werden.Überdies erscheint ein deutsch-englische Katalog mit Porträts der teilnehmenden Künstler.

Das Publikum kann drei Preise mit je einer Dotierung von 10.000 Euro vergeben. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt anlässlich der „Langen Nacht der Lichter“ am 14. September 2013.

http://www.kunstwerk-carlshuette.de/de/nordart.html

PM: Horst Schinzel

Hast Du heute schon die Kleinanzeigen im Norden gesehen? Oder möchtest Du eine private Anzeige kostenlos aufgeben? Dann schaue mal hier: Kleinanzeigen im Norden