Bad Malente erhält einen Bürgerbus

Add to Flipboard Magazine.

Foto: pixabay.com / ClkerFreeVectorImages(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Das ostholsteinische Bad Malente feiert am 2. Juli mit einem Festakt im Kursaal das 800jährige Jubiläum der ersten Erwähnung. Festredner ist Ministerpräsident Torsten Albig. Der offiziellen Feier schließt sich ein Bürgerfest im Kurpark an. Wichtigstes Festgeschenk ist, dass der lange gehegte Plan eines Bürgerbusses zur Ergänzung des Öffentlichen Personennahverkehrs endlich umgesetzt werden kann. Für dieses Projekt hat ein Verein unter dem Vorsitz von Ingo Wagner seit mehreren Jahren geworben.

Foto: pixabay.com / ClkerFreeVectorImages

Nach dem Vorbild der Insel Fehmarn soll ein für 60 000 Euro von der Gemeinde beschaffter neunsitziger Bus mit ehrenamtlichen Fahrern betrieben werden. Das Projekt wird von der Aktivregion mit EU-Mitteln von 47.000 Euro gefördert. An den Betriebskosten beteiligt sich der Kreis Ostholstein die nächsten drei Jahre mit jeweils 10.000 Euro.

Der Bus soll kostenlos verkehren. Dreimal täglich soll er die „Malenter Acht“ bedienen: Vom Markt im Hauptort geht es nach Kreuzfeld, Ober- und Niederkleveez,.
Timmdorf und Neversfelde zurück zum Markt. In der Nordschleife werden Sieversdorf, Neukirchen, Malkwitz, Söhren, Benz, Nüchel und Krummsee angefahren. Dieses Angebot soll am 1. November stehen und gilt vorerst für Montag bis Freitag. Finden sich genug Fahrer, rollt der Bus auch am Sonnabend.