Bad Malente: Bürgerpreis für Uwe Dühring

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel Seit etlichen Jahren verleiht die Gemeinde Malente im Kreis Ostholstein im Rahmen des Neujahrsempfanges einen Bürgerpreis. Der besteht in einem künstlerisch gestalteten Ring. Der ging an diesem Sonnabend an Uwe Dühring. Der ist seit seiner Jugend ambitionierter Turner und Förderer des Plattdeutschen. Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist er vor Ort für die Abnahme des Sportabzeichens verantwortlich. Er setzt sich für den Seeadlerschutz ein und ist seit fünfzehn Jahren Spielleiter der „Speeldeel“ der Lenter Gill.

Zuvor hatte Bürgermeister Michael Koch seinen neunzehnten – und letzten – Jahresbericht gegeben. Der Haushaltsfehlbetrag habe sich statt der erwarteten 3,4 Millionen auf 400 000 Euro beschränken lassen. Im neuen Jahr soll das Sitzungszimmer des Rathauses in vier Arbeitsräume und ein kleines Besprechungszimmer umgebaut werden. Sitzungen soll dann im Kursaal stattfinden. Nötig angesichts des Zuwachses in der Gemeindeverwaltung um elf – vorerst befristete – Mitarbeiterstellen. Nicht verwirklichen lässt sich das Bürgerbüro im Eingangsbereich.

2015 hat die Gemeinde 112 Schutzsuchende aufgenommen. Dieses Jahr werden es noch mehr werden. Das war nur durch den Einsatz Ehrenamtlicher zu leisten. Angesichts des Sanierungsbedarfs der Schulen gibt Bürgermeister Koch seinem Nachfolger den Bau eines Schulzentrums als Rat mit. Koch scheidet im August aus dem Amt.

Foto Gemeindeverwaltung Malente