Auswirkungen von Covid auf die Luftverschmutzung in der EU

Add to Flipboard Magazine.
Moderator

(CIS-news) –  Um die Kurve der raschen Ausbreitung von COVID-19 abzuflachen, führten viele Länder Beschränkungen wie die Schließung von Schulen, Fabriken und Büros sowie die Absage von öffentlichen Veranstaltungen ein. Informationen über die von den Ländern eingeführten Beschränkungen finden Sie in unserer Mediengeschichte über den Oxford Government Response Tracker. In vielen Ländern umfassen diese staatlichen Maßnahmen die Aufforderung an die Bürger, so weit wie möglich zu Hause zu bleiben, sowie Reisebeschränkungen. Infolgedessen kam es zu einem massiven Rückgang des Straßen- und Luftverkehrs (z.B. ging die Zahl der täglichen Flüge in Europa im März und April im Vergleich zum Vorjahr um etwa 90% zurück). Obwohl diese Entwicklungen anerkanntermaßen soziale und wirtschaftliche Auswirkungen haben, könnte es einen potenziellen positiven – wenn auch kurzfristigen – Nebeneffekt in Bezug auf den Nutzen für die Umwelt geben. Hinweis: Indem das Redaktionsteam von EDP für COVID-19 über mögliche positive Auswirkungen auf die Umwelt spricht, möchte es die katastrophalen Auswirkungen der COVID-19-Situation auf Einzelpersonen oder die Gesellschaft insgesamt in keiner Weise oder Form herunterspielen. Gegenwärtig ist eine deutliche Veränderung des Luft- und Straßenverkehrs im Gegensatz zur “normalen” Situation vor der Krise zu beobachten. Um die Schwere des Verkehrs Rückgangs und die Auswirkungen der staatlichen Massnahmen weltweit sichtbar zu machen, stehen Daten zur Verfügung, die einen Vergleich des Verkehrs während der COVID-19-Pandemie mit dem Verkehr der Vorjahre ermöglichen.

Foto: von Pexels auf Pixabay

Wie sich die Digitalisierung in der EU und in Deutschland vollzieht

COVID-19 hat den Weg für die digitale Transformation bereitet, da Unternehmen ihren Betrieb verlagern, um mit Bankschließungen, Bewegungseinschränkungen und Lieferunterbrechungen fertig zu werden.

Alle Branchen befinden sich unweigerlich in einem ständigen Wandel, und die Unternehmen passen ihre Strategien rasch an, um sich mit dem sich rasch ändernden Verbraucherverhalten weiterzuentwickeln. Für einige Unternehmen bedeutete dies, dass sie von einem B2B-Modell zu einem Modell der direkten Kundenansprache übergingen oder virtuelle Streaming-Dienste anstelle von Besprechungen, Konferenzen und Veranstaltungen einsetzten. Während Unternehmen und Einzelpersonen mit den neuen Maßnahmen zurechtkommen, kommen produktivere Wege zur Durchführung derselben Arbeit ans Licht, was sich auf digitale Roadmaps auswirkt.

Aber nicht nur wegen die Arbeit ist digitalisierung wichtig, sondern auch wegen die Spaß. Leute können jetzt online Wetten, online spielen und Spielautomaten online mit Echtgeld spielen, sowie auch online einkaufen und online Unterhalten. E-Commerce und iGaming haben in den letzten Jahren ein massives Wachstum verzeichnet. Während der Pandemie haben diese beiden Branchen massive Erfolge erzielt, da jeder zu Hause ist und alles von zu Hause aus genießen möchte. Genau wie der E-Commerce ist die iGaming-Branche perfekt für Leute, die Online-Casinospiele spielen möchten, ohne das Haus zu verlassen. Deutsche Casinos haben sogar spezielle Anwendungen erstellt, damit die Leute auf ihren Handys spielen können. Auf einer Lieblings Couch in Ihrem Zimmer zu sitzen und Lieblings Roulette zu spielen, ist etwas, von dem wir vor 10 Jahren noch nicht einmal träumen konnten.

Die Digitalisierung betrieblicher Prozesse ist für Unternehmen aller Größenordnungen schon seit einiger Zeit auf dem Radar, aber in der Regel ist sie in der Rubrik ‘irgendwann kommen wir dazu’ gelandet. Die Unternehmen sprachen über Live-Chat oder die Automatisierung von End-to-End-Betriebsprozessen, aber letztendlich entschieden sie sich, nicht weiterzumachen, da sie die internen Auswirkungen der Veränderungen nicht rechtfertigen konnten, um sie zu unterstützen. Aber jetzt werden über Nacht neue Prozesse eingeführt; die Unternehmen haben sich bereits angepasst und verlassen sich auf die Technologie, um die Veränderungen zu erleichtern.

Die rasche Entwicklung digitaler Prozesse hat eine neue Denkweise entfacht, die sich auf die Zukunft konzentriert und offen ist, neue Technologien auszuprobieren. Hindernisse, die Unternehmen früher daran hinderten, neue Innovationen einzuführen, bezogen sich selten auf die Technologie selbst, sondern waren mit Bürokratie und der Abneigung verbunden, bestehende Arbeitsweisen zu stören. Seitdem sich die Unternehmen auf das Arbeiten aus der Ferne einstellen müssen, sind die Teams vielseitiger geworden und ersetzen die Mentalität, “wie die Dinge immer schon waren”, durch einen Ansatz, bei dem es heißt: “Lasst es uns ausprobieren und sehen, ob es funktioniert”.

In den letzten Wochen hat die Abteilung über eine Verschiebung der Prioritäten in der digitalen Pipeline ihrer Kunden berichtet, die von KMUs bis hin zu einigen der bekanntesten Marken der Welt reichen. Dies hat uns zu der Frage veranlasst: Hat COVID-19 die digitale Transformation vorangetrieben?

Nächster Beitrag

POL-IZ: 200720.1 Itzehoe: Biker unter Drogeneinfluss

5 / 5 ( 1 vote ) Itzehoe (ots) – Sonntagnachmittag hat eine Streife in Itzehoe einen Motorradfahrer kontrolliert, der unter dem Einfluss von Drogen stehend auf einer BMW unterwegs gewesen ist. Er musste sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen. Gegen 17.00 Uhr beobachteten die Beamten einen Biker, der vom […]