Ausstellung Krönungkrönung im Museum für Outsiderkunst, Schleswig

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Die neue Ausstellung im Museum für Outsiderkunst zeigt Bilder und Texte von Uwe Paulsen und Siegmund Ludwig, alias Emiehl Päffel, aus Schleswig und Objekte von Andrea Gose aus Gulde. Die Eröffnung findet am 20. September 2012 um 19:00 Uhr im Stadtweg 57 statt.

Das Duo Paulsen-Päffel kommentiert das Leben bekannter Königsfamilien oder berühmter Staatshäupter mit gemalten Porträts und handgeschriebenen Texten. Beide malen und schreiben seit vielen Jahren gemeinsam in der Kunstwerkstatt im Mühlental unter der Leitung des Kunsttherapeuten Jens Peters. Er erkannte die kreative Kraft, die in beiden steckt, und ermöglichte ihnen auch die erste gemeinsame Ausstellung im Jahr 2010 in der Galerie Kielkind und zwei Jahre später in der Galerie Art Cru in Berlin.

Die Verbindung Bild und Text gibt dem jeweiligen Thema eine zusätzliche Komponente, der Betrachter erhält dadurch einen erweiterten Blick auf die Dramen und Komödien, die sich bei Hofe oder in der Politik abspielen. Diese Komposition von Malerei und Sprache ergibt ein Gesamtkunstwerk und ist daher auch nur in der Kombination erhältlich.

Die Bildhauerin Andrea Gose faszinieren die Materialien Stein, Holz, Pflanzen, Erden. Sie versucht durch Reduktion Stille zu erreichen und versucht herauszufinden, warum bei allem Fortschritt die Menschen nicht verstehen, aus Vergangenem zu lernen. Es interessiert sie, wie der Mensch in der Zwangslage, die ihm u. a. Kultur, Technik, Politik, Macht und Gier auferlegen, bestehen kann. Sie präsentiert Holz-und Papierarbeiten und passenderweise einen „roten Teppich“.

Das Museum für Outsiderkunst ist eine Dependance des Stadtmuseums, in Zusammenarbeit mit dem HELIOS Klinikum. Kuratorin der Ausstellung ist Barbara Leonhard. Die Ausstellung ist mittwochs und donnerstags von 14:30 bis 17:30 Uhr sowie samstags von 11:00 bis 14:00 Uhr geöffnet.

www.schleswig.de