Auch morgen, Mittwoch noch Notfallfahrplan bei der Nordostseebahn NOB

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Es ist weiterhin mit Verspätungen zu rechnen. Fahrgäste Richtung Hamburg sollten prüfen, ob sie ihre Fahrt auf einen späteren Zeitpunkt verschieben oder ihr Reiseziel auch mit anderen Verkehrsmitteln erreichen können. Die NOB bedauert die Unannehmlichkeiten und ist um die schnellst mögliche Rückkehr zum Regelverkehr bemüht. Die Nord-Ostsee-Bahn GmbH sieht aufgrund des Orkans vom Montag für den morgigen Mittwoch, den 30.10.2013, folgendes Ersatzkonzept vor:

Westerland – Itzehoe
Alle Leistungen verkehren planmäßig, halten jedoch an allen Unterwegshalten zwischen Heide und Itzehoe.

Heide – Itzehoe
Alle Triebwagen-Leistungen zwischen Heide und Itzehoe entfallen ersatzlos, dafür halten alle Marschbahn-Züge an den Unterwegshalten zwischen Heide und Itzehoe.

Itzehoe – Elmshorn
Auf der Strecke Itzehoe-Elmshorn wird ein Pendelverkehr mit Triebwagen eingerichtet.

Elmshorn – Pinneberg
Für die Strecke Elmshorn-Pinneberg wird ein Busersatzverkehr eingerichtet.

Pinneberg – Hamburg-Altona
Es wird gebeten die S-Bahn zu benutzen.

Den detaillierten Fahrplan können Fahrgäste immer aktuell unter www.nob.de oder beim NOB-Kundenservice unter 01807 / 662 662 einsehen.
(Die ersten 30 Sekunden sind für Festnetz und Handy kostenfrei.

Festnetz: Danach 14 Ct/Min., Handy: Max. 42 Ct/Min.)

Nord-Ostsee-Bahn GmbH / Foto: Mario De Mattia

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Fachhochschule Lübeck mit dem Total E-Quality Prädikat ausgezeichnet

(CIS-intern) – Bei der Prädikatsverleihung des Total E-Quality, einer bundesweiten Initiative für beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung, wurde die Fachhochschule Lübeck erneut nach 2010 ausgezeichnet. Das Prädikat hat eine Gültigkeit bis 2015 und wurde der FH als eine von 59 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und […]