Ascheberg Rockt startet mit einem großartigen Festival ins Jahr 2019

Datum der Veranstaltung: 2. Februar 2019 | Add to Flipboard Magazine.

Foto: Presse Pfefferminz(CIS-intern) – Am 02. Februar 2019 lädt der Verein Ascheberg Rockt ! ab 20 Uhr wie gewohnt zu Beginn des neuen Jahres zum Festival in den Landgasthof Langenrade nach Ascheberg ein. 3 Bands mit insgesamt 21 Musikern werden zur Geburtsstunde des Vereins aus dem Jahre 2011 für ein üppiges Programm sorgen, wo sicher für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein wird.

Foto: Presse Pfefferminz

GAIN7 ist eine Bluesrock-Band aus der Nähe von Kiel. Die sechs Musiker spielen gitarrenlastige Coversongs und Eigenkompositionen. Der Bandname bezieht sich auf die Einstellung am Gitarrenverstärker, die im Blues häufig verwendet wird. Die Bandmitglieder können z.T. auf jahrelange Erfahrung zurückblicken. So machten die Gitarristen Thomas Stahl und Sven Hendrich bereits unter dem Bandnamen „Friends of Barney“ von sich reden, Sänger Dennis Brandau steht aktuell u.a. auch mit dem Duo Brandau & Röschmann auf den ganz großen Bühnen. Dieser Mix wird bei GAIN7 zu einerenergiegeladenen Bluesrock-Show, die sofort in die Beine geht. JOE Cocker Tribute Band – Die Guten sterben weg und lassen uns mit der Casting-Brut allein. Man kann sich nur noch mit seinen alten LPs und CDs ins stille Kämmerlein verkrümeln und der guten alten Zeit mit echten Sängern und Bands nachweinen.

Oder man geht zum Konzert der JOE Cocker Tribute Band zu Ascheberg Rockt am 02.02.2019. Denn es gibt einen, der ist so nah am Original, dass man sich unweigerlich fragt: Ist das jetzt der Echte?

Wolfgang Sponholz schlüpft so perfekt und gekonnt in die Rolle des Vorbilds Joe Cocker, dass man glauben konnte, der im Dezember 2014 verstorbene Sänger sei “with a little help from my friends” wiederauferstanden. Und mit seinen 8 Musikern bringen

Hatte Sponholz seine faszinierenden Cocker-Qualitäten bisher in anderen Projekten nur hin und wieder eingestreut, hat er sich mit JOE eine neunköpfige Band aus erfahrenen Musikern der norddeutschen Szene zusammengestellt, die sich ganz dem Phänomen Cocker widmet.In einer kompakten Show wird vom Woodstock-Urschrei bis zum Offizier und Gentleman der Geist des Sängers mit der wohl größten Rock- und Soulstimme, die Großbritannien je hervorbrachte, herauf beschworen: pure Magie …in memoriam Joe Cocker!

Pfefferminz, Pfefferminz? Noch so eine x-beliebige Cover Band ? Ganz und gar nicht! Pfefferminz ist “DIE” Band, die ausschließlich Titel von Marius Müller Westernhagen spielt.Und das mit Gefühl und geballter Spielfreude – ob zarte Ballade oder brettharten Rock´n`Roll. Auch nach über achtzehn Jahren hat diese Band nichts an Faszination verloren. Längst hat sich die Band von einer reinen Coverband zu einer „Institution“ in Sachen Westernhagen verselbständigt.

Mit ungebremster Spielfreude und Leidenschaft haben die Musiker um Frontmann Andreas „Hebby“ Gramkow sich in die Herzen ihrer wachsenden Fangemeinde gespielt.

Nach über 800 Auftritten gibt es kaum ein Bundesland, das noch nicht bereist wäre. Bei der Kieler Woche sind Pfefferminz wohl die einzige Band, die wirklich jedes Jahr dabei ist. Die Clubkonzerte sind fast immer ausverkauft, bei Stadtfesten füllt sich der Platz mit Tausenden, bevor die Band auch nur einen Ton gespielt hat. Der Clou: Hebby´s Stimme ähnelt verblüffend dem Original. Auf der Bühne gilt: Hebby ist Marius!

Geschichte

Pfefferminz wurden 1991 gegründet und heizten bisher mehr als 500 000 Leuten auf über 800 Konzerten ein.

U.a.: Docks und Große Freiheit , Alstervergnügen, Hafengeburtstag (Hamburg), Luxor (Köln), Hyde Park (Osnabrück), Music Hall (Worpswede), Open Air Festivals (Jübek, Wallsbüll, Monsters Of Cover, Ahrensburger Rock Open Air, Best Of Cover, Aral Open Air), Stadtfeste in Kassel, Kiel, Berlin, Lübeck, Bad Oldesloe, Bergedorf, Lippstadt, Wismar, Düsseldorf und viele mehr, Hallenund Club-Gigs zwischen Flensburg und Heidelberg, Helgoland und Halle.

Ob in der Eifel oder im Erzgebirge, am Darß oder am Watt, im Harz oder in der Rhön: Pfefferminz war schon da…
Pfefferminz hat gemeinsame Auftritte absolviert u.a. mit Achim Reichel, Ray Wilson (Ex-Genesis), Matthias Reim, Eruption, Klaus Lage, Ina Deter, Münchner Freiheit, Sweet, Soulful Dynamics, Wolfgang Petry , Soultans, Suzy Quatro, Rattles, Dave Dee, Searchers, Smokie, Gloria Gaynor, Drafi Deutscher, Katy Karrenbauer, Marianne Rosenberg Dozy, Beaky, Mick and Tich, Right Said Fred, Hermes House Band, Frank Zander, Torfrock, C.C.Catch und vielen anderen.

Ihr Programm, in denen jeder Marius-Fan voll auf seine Kosten kommt. Ob 100 oder 7000 Zuhörer: Die Jungs geben alles – von Klassikern wie „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz”, aus dem natürlich der Bandname entstand , bis zu Hits wie „Wieder Hier”.

Karten kosten 17 Euro (plus einen Euro Bearbeitungsgebühr) im Vorverkauf oder für 22 Euro an der Abendkasse. Weitere Infos findet man unter www.ascheberg-rockt.de.