Am Montag wird das Ostseegericht ausgekocht

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Von Horst Schinzel – Der Titel hat sich gewandelt: Vom 5- und 6-Talergericht he heute zum Ostseegericht. Aber dieses regional bestimmte Essen ist an der Küste und im Binnenland der Holsteinischen Schweiz bis heute ein wichtiger Tourismusfaktor. In den beteiligten Restaurants soll es bis zum Herbst angeboten werden. Am kommenden Montag ist im Maritim-Hotel in Travemünde die Endausscheidung .

Sie heißen “Tag am Meer”, “Strandgeflüster” oder “Seeprinzessin am Turm” – hinter den ungewöhnlichen Namen verstecken sich kreative Ostseegerichte. 17 motivierte Köche-Teams aus DEHOGA-Betrieben treten am 16. März 2015 zum 33. Finale des “ostseegerichts” im Maritim Strandhotel Travemünde an.
Es geht um den Geschmack, die Nachhaltigkeit der Komposition, Herkunft der Produkte und die Originalität der Anrichteweise. Der kulinarische Wettbewerb zeigt einen repräsentativen Querschnitt des gastronomischen Angebots der Ostseeküste inklusive der Holsteinischen Schweiz. Er soll die Urlauber auf den Geschmack der landestypischen Gerichte aus erstklassigen Qualitätsprodukten bringen.

Während die 17 Teams in der Küche des Maritim Strandhotels schnippeln, brutzeln und dekorieren, wird der Saal für die bis zu 700 erwarteten Gäste aus Politik, Tourismus und Gastgewerbe von der “Beruflichen Schule Oldenburg/Neustadt” geschmückt. Um 17 Uhr lädt der DEHOGA Kreisverband Ostholstein zum kulinarischen Saisonauftakt. Ab 18.20 Uhr stehen fast 6.000 Probierportionen für die Gäste bereit, die noch rätseln, wer am Ende das Rennen um die begehrten drei Pokale macht. Kurz vor 21 Uhr prämiert eine Fachjury die drei Erstplatzierten des Wettbewerbs “ostseegericht 2015” auf der Bühne. Durch den genussvollen und amüsanten Abend mit Show-Acts durch Comedian Klaus Renzel führt NDR Moderator Jan Malte Andresen. Den krönenden Abschluss bildet ein delikates Mövenpick-Eisbuffet.

“Das Besondere an diesem Wettkochen ist die raffinierte Zubereitung landestypischer Gerichte mit frischen und zu mindestens 60 Prozent regionalen Zutaten”, betont Matthias Drespling, Erster Vorsitzender der DEHOGA Ostholstein. Alle Teilnehmer bieten ihr Ostseegericht über die gesamte Sommersaison für 14,50 Euro in ihren Restaurants an.

Nächster Beitrag

Reinhard Meyer sprachlos: Klage des Kreises Steinburg gegen den A-20 Elbtunnel

0.0 00 (CIS-intern) – Zu der Klage des Kreises Steinburg gegen den im Dezember 2014 vorgelegten Planfeststellungsbeschluss für den A-20-Elbquerungsabschnitt zwischen Glückstadt und Niedersachsen sagt Verkehrsminister Reinhard Meyer: „Es macht mich schon sprachlos, dass ausgerechnet die Region gegen die A 20 klagt, die wirtschaftlich besonders stark von ihr profitieren würde. […]