The White Hat Club 2 – The Show must go on!

Add to Flipboard Magazine.

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
18.03.2016 - 19.03.2016
20:00 - 22:00 Uhr

Veranstaltungsort
Kreismusikschule
Schleswig



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


Treten Sie ein in eine fast vergessene Welt aus Glitzer und Glamour, Show und Theater.
Tatjana Großkopf und Thies Thode öffnen den „White Hat Club“ für ihre aufregende neue Show “The White Hat Club 2 – The Show must go on!”.
Mit Stephanie Peters, in der Rolle der französischen Diva Elsa Dupont und Lars Scheffel am Flügel.
Es erwartet sie charmante Abendunterhaltung im Stil von „Musik ist Trumpf“, mit Gesang, Tanz, aufwendigen Kostüme und feuriger Livemusik. Urkomisch und selbstironisch beleuchten die drei Comedians die Höhen und Tiefen des Künstlerlebens.
Seien Sie dabei, wenn der „White Hat Club“ wieder seine Türen öffnet, gern in eleganter Kleidung.

Inhalt
Durch großzügiges Sponsoring ist es den Künstlern Tat und Thies möglich den eleganten White Hat Club zu kaufen und ihren persönlichen Vorstellungen von Luxus zu frönen.
Doch weder Tat noch Thies haben beim Unterzeichnen des Mietvertrages das Kleingedruckte gelesen. So merken sie zu spät, dass sie sich verpflichtet haben, dem ehemaligen Star des Hauses ein lebenslanges Auftrittsrecht in den abendlichen Shows zu gewähren. Die französische Chansonette Elsa Dupont liebt Sartre, Schwarz und tragische Balladen, nicht aber die fröhlichen und schillernden Nummern des White Hat Clubs. Auf und hinter der Bühne entbrennt ein turbulenter Kleinkrieg. Erst als der Erzfeind von Tat und Thies, der Gauner Icepick wieder auftaucht und die beiden bedroht, wird das ungleiche Trio zu echter Zusammenarbeit gezwungen.

Nächster Beitrag

4. Kammerkonzert: »Beethoven und Schostakowitsch«

Am Montag, den 07. März, erklingt um 19.30 Uhr im Audienzsaal des Rathauses Lübeck das 4. Kammerkonzert des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck. Ludwig van Beethoven und Dmitri Schostakowitsch gelten zu Recht als »Klassiker« in ihrer jeweiligen Zeit, beschritten sie doch beide kompositorische Pfade, die sich für den Verlauf der […]