Signierstunde mit Herrn Armin Mueller-Stahl

Add to Flipboard Magazine.

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
12.01.2016
17:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Ostholstein-Museum
Eutin



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


In der Zeit von 17.00 bis 17.30 Uhr wird Herr Mueller-Stahl im Rahmen seiner aktuellen Ausstellung “Die Jahre kommen und gehen” den begleitenden Katalog für interessierte Besucher signieren. Bereits erworbene Ausstellungskataloge dürfen natürlich gerne mitgebracht werden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die Ausstellung bis 18.00 Uhr zu besichtigen.

Der Schauspieler, Musiker, Schriftsteller und Maler Armin Mueller-Stahl gilt seit langem als herausragendes Multitalent, das sich nicht nur als bedeutender Schauspieler in Deutschland und den USA etabliert, sondern sich in den vergangenen Jahren vornehmlich auch als Künstler einen Namen gemacht hat. 

Das Ostholstein-Museum widmet Armin Mueller-Stahl, der seit vielen Jahren abwechselnd in Kalifornien und an der ostholsteinischen Küste wohnt, anlässlich seines 85. Geburtstages eine Ausstellung mit rund achtzig Werken, die vornehmlich aus den vergangenen fünf Jahren stammen und im Zusammenspiel mit ausgesuchten älteren Werken die aktuelle künstlerische Entwicklung des Malers zeigen. Waren sowohl die Ölbilder Armin Mueller-Stahls als auch die Unikate auf Papier in der Vergangenheit von einer Gegenständlichkeit geprägt, die durchaus schon verfremdende, abstrahierende Züge aufwies, so zeigt sich in vielen der neuen Arbeiten ein Grad von Abstraktion, der in dieser Form in seinem Werk bislang unbekannt war. Dennoch finden sich in den aktuellen Arbeiten durchaus auch die vertrauten Bildthemen sowie die vertrauten gestalterischen Umsetzungen in der Motivwiedergabe.

Das Figürliche nimmt in vielen Bereichen nach wie vor einen hohen Stellenwert im Werk des Malers ein – und mit ihm die Figur selbst. Die Bilder eint auf eindrucksvolle Weise Armin Mueller-Stahls anhaltende Auseinandersetzung mit dem Thema „Mensch“, die in besonderem Maße von seinem persönlichen Empfinden, seinen Erfahrungen, seiner scharfen Beobachtungsgabe und seinem vielseitigen Interesse geprägt ist. Dabei lassen viele der Bilder zum einen deutliche Bezüge zur Biografie des Malers erkennen, zum anderen wecken sie Assoziationen zur aktuellen gesellschaftlichen und weltpolitischen Lage, wodurch manche Bilder eine besondere Brisanz und Aktualität bekommen.

„Die Jahre kommen und gehen…“ nannte Armin Mueller-Stahl das 2014 entstandene Ölgemälde, das unserer Ausstellung und dem begleitenden Katalog das „Gesicht“ gibt, dessen Titel zugleich aber auch auf das übergreifende Thema dieser Jubiläumsausstellung hinweist.

Der Titel lässt unterschiedliche inhaltliche Auslegungen zu. Zum einen geht es um das oftmals unbewusste, viel zu schnelle Verrinnen der Zeit, zum anderen bedeutet es, dass die verronnene Zeit zwar unwiederbringlich vergangen ist, dass aber die tröstliche Hoffnung und eine optimistische Gewissheit bestehen, dass nach einem vergangenen Jahr immer auch ein neues kommt – auch wenn dem Menschen in zunehmendem Alter die Endlichkeit des Daseins deutlicher bewusst sein mag. Diese Auslegung trifft wohl am ehesten auf Armin Mueller-Stahl zu: Denn wer noch im Alter von fast 85 Jahren seine künstlerische Wandelbarkeit wie hier in dieser Ausstellung unter Beweis stellt, der blickt nicht wehmütig auf ein vergangenes Jahr, sondern erwartungsvoll auf das kommende.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der vom Kunsthaus Lübeck und dem Heimatverband Eutin finanziell gefördert wird.

Der Eintritt kostet 5,00 Euro.