Konzertabend mit Stephan Rahn

Add to Flipboard Magazine.

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
19.09.2018
20:00 - 22:00 Uhr

Veranstaltungsort
Kultur- und Bürgerhaus
Marne



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


Bachs Goldberg-Variationen zählen zu den beliebtesten Werken klassischer Musik. Der Pianist Stephan Rahn hat 2017 die rumänische Komponistin Violeta Dinescu gebeten, ein Werk zu schreiben, das sich gemeinsam mit den Goldberg-Variationen aufführen lässt. Entstanden sind 7 Intermezzi, die zusammen mit Bachs musikalischem Parforceritt eine höchst spannende Werkkombination ergeben. An festgelegten Stellen werden Tonbänder von Violeta Dinescu eingespielt, in denen sie Elemente der Goldberg-Variationen in verfremdeter Form aufgegriffen hat. Dazu spielt Rahn live Dinescus Intermezzi. Die Intermezzi bilden so Inseln innerhalb der Goldbergvariationen, die gleichzeitig aber auch ein verbindendes Moment zwischen den Variationen besitzen. Oder wie die Presse schreibt: „Dinescu und Rahn veranschaulichen ganz virulent, wie aktuell der Barockmusiker noch heute sein kann und wie klein der Schritt zwischen zeitgenössischer und Alter Musik ist.“

Stephan Rahn ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Als gefragter Solist Kammermusikpartner und Liedbegleiter konzertiert er in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika sowie in Asien und tritt dabei in Konzertsälen wie dem Mannheimer Rosengarten, dem Konzerthaus Berlin, der KBS Hall in Seoul oder der Suntory Hall in Tokio auf. Im Auftrag des Goethe-Instituts unternimmt er regelmäßig weltweite Konzertreisen. Als Solist konzertierte Stephan Rahn u.a. mit den Nürnberger Symphonikern, der Rheinischen Philharmonie Koblenz, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Eastern Chamber Orchestra Seoul und dem Kota Baru Symphony Orchestra. Sein breit gefächertes musikalisches Interesse, das auch das Cembalo und die Orgel einschließt, reicht von der historisch informierten Aufführungspraxis alter Musik über das Standardrepertoire der Klassik und Romantik bis hin zur zeitgenössischen Musik. Zahlreiche Aufzeichnungen für Rundfunk und Fernsehen sowie eine Reihe von CD-Einspielungen dokumentieren seine vielfältige künstlerische Tätigkeit.

Eintritt: 20 Euro | Jugendliche 12 Euro

Kooperation mit dem Kulturverein Marne