Herzlich Willkommen! Benutzen Sie einen Werbeblocker? Dann deaktivieren Sie ihn bitte, damit wir dieses Magazin auch in der Zukunft finanzieren können. Vielen Dank!
Anzeige:
  • .
  • .



Chopin-Klavierabend mit russischen Pianisten im Prinzenhaus

Add to Flipboard Magazine. 4. Dezember 2016 | Von Redaktion | Kategorie: Live-Musik
Lade Karte....

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
04.12.2016
17:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Prinzenhaus
Plön



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


Am zweiten Advent, Sonntag, 4. Dezember veranstaltet die Kreismusikschule Plön einen besonderen Klavierabend im Plöner Prinzenhaus. Zwei junge russische Nachwuchpianisten werden einen Chopin-Abend gestalten. Anastasia Lavrovskaya wird alle vier Scherzi von Chopin spielen und Aleksei Diveev Chopins letzte Klaviersonate Nr. 3 in h-moll.

Aleksei Diveev wurde in der russischen Region Primorje geboren und besuchte dort die Musikschule. Im Jahre 2000 absolvierte er die höhere musikalische Fachschule in Moskau. Anschließend begann er sein Studium in der Moskauer Gnessin-Akademie, die als renommierte russische Elite-Musikhochschule gilt, in der Klasse von Prof. Igor Nikonovich. Außerdem besuchte er fünf Jahre lang die Meisterklasse von Prof. Mikhail Lidsky im Moskauer Tschaikowski-Konservatorium. Aleksei Diveev ist als Konzertpianist weltweit unterwegs und beteiligt sich an verschiedenen musikalischen Projekten.

Anastasia Lavrovskaya wurde im nördlichen Teil Russlands, der Republik Komi, geboren. In der Stadt “Syktywkar” besuchte sie die Musikschule und absolvierte die musikalische Fachschule im Jahre 2000. Während ihrer Ausbildung nahm sie bereits an zahlreichen regionalen und landesweiten Wettbewerben teil und konzertierte. 2002 besuchte sie das Moskauer Tschaikowski-Konservatorium und absolvierte ihr Studium nach fünf Jahren als Pianistin bei Prof. Jurij Ajrapetjan. Heute ist sie Klavierpädagogin und gibt sowohl solistische als auch kammermusikalische Konzerte.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro, für Kinder und Jugendliche 5 Euro.





Kommentare sind geschlossen