Ausstellung: …stretching. Materie – Technik – Kunst

Add to Flipboard Magazine.

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
23.10.2015 - 21.02.2016
09:00 - 16:00 Uhr

Veranstaltungsort
Museum Tuch und Technik
Neumünster



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


Skulpturen und faszinierende geometrische Raumkörper aus textilen Geweben, handgeschöpftem Papier, Wachs, Kupfer und Alugewebe: Außergewöhnliche Papier- und Textilkunst zeigt das Museum Tuch + Technik in Neumünster in der Ausstellung „…stretching.
Materie – Technik – Kunst“. Die Ausstellung mit Arbeiten von Dorothea Reese-Heim ist
vom 23. Oktober 2015 bis zum 21. Februar 2016 zu sehen.
Die Künstlerin abstrahiert und vereinzelt die Konstruktionsprinzipien künstlerischer Formen. Sie erkundet Li nien und Formen, Räume und Licht und verleiht diesen Elementen
auch mit ungewöhnlichen Materialien neue Bedeutung. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt der Werke, die seit den 1990er Jahren entstanden sind.
Dorothea Reese-Heim gehört zu den bedeutendsten Vertreterinnen der gegenwärtigen
Papier- und Textilkunst. Sie begann ihre Schaffenszeit in den 1960er Jahren, während
ihrer Studienzeit in München und Karlsruhe, mit klassischer Bildweberei. In den späten
1970er Jahren experimentiert sie erstmals mit transparenten Materialien. Später entdeckt
sie Textilpapier als eigenständiges künstlerisches Medium, dann finden Alltags- und Industriematerialien Eingang in ihre Arbeiten. Es entstehen Installationen, Raumkörper und
schließlich auch Lichtinstallationen.
Von 1983 bis 2009 war Dorothea Reese-Heim Professorin für Textilgestaltung an der Universität Paderborn. Ihre Arbeiten sind mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem
Bayerischen Staatspreis und dem Golden Bobbin 2004 (Eleventh International Lace Biennial Brüssel). Ihre Werke werden weltweit ausgestellt.
Ausstellung
23. Oktober 2015 – 21. Februar 2016
Im McArthurGlen Designer Outlet Neumünster zeigt Dorothea Reese-Heim eine Auswahl ihrer Lichtinstallationen (ab Eröffnung der Centererweiterung im Herbst bis 21. Februar 2016, Oderstraße 10, 24539 Neumünster).