Ausstellung: Lili Marleen – Ein Schlager macht Geschichte

Add to Flipboard Magazine.

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
15.03.2015
12:00 - 13:30 Uhr

Veranstaltungsort
Museum Tuch und Technik
Neumünster



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie hier!


hCal:


Eine Sonderführung durch die Ausstellung „Lili Marleen. Ein Schlager macht Geschichte“
bietet das Museum Tuch + Technik am Sonntag, 15. März 2015, um 12 Uhr an. Die Ausstellung geht der Entstehung, Verbreitung und Rezeption des Liedes „Lili Marleen“ nach,das im Zweiten Weltkrieg auf beiden Seiten der Front gesungen und auch nach dem Krieg bis in die heutige Zeit von verschiedensten Musikern und Musikgruppen interpretiert wurde. Es gilt als eines der erfolgreichsten deutschen Li eder des 20. Jahrhunderts. Das Museum Tuch + Technik erinnert mit dieser Ausstellung an 70 Jahre Kriegsende. Konzipiert wurde die Wanderausstellung von der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik
Deutschland.

Termin Sonderführung „Lili Marleen. Ein Schlager macht Geschichte“
15. März 2015, 12 Uhr: Sonderführung „Lili Marleen. Ein Schlager macht Geschichte“,
Museum Tuch + Technik, Kleinflecken 1, Neumünster; 2,50 Euro Führungsgebühr, Infos
unter Tel: 04321/559580 und www.tuch-und-technik.de.

Ausstellung „Lili Marleen. Ein Schlager macht Geschichte“
„Lili Marleen. Ein Schlager macht Geschichte“, Museum Tuch + Technik, Kleinflecken 1,
Neumünster, bis 31. Mai 2015, geöffnet Dienstag bis Freitag 9 – 17 Uhr, Samstag und
Sonntag 10 – 17 Uhr, Eintritt 6 Euro/Ermäßigungen. Informationen: Tel. 04321/559580 und
www.tuch-und-technik.de

Nächster Beitrag

Vortrag: Siedlungsbau in Neumünster

0.0 00 In Neumünster ist die Wohnform des freistehenden Einfamilienhauses besonders prägnant. Seit 1905 wird das Stadtbild durch planmäßig gestaltete Siedlungen privater und öffentlicher Bauträger geprägt, die Einfamilien- und Doppelhäuser errichtet haben. Auch im Geschosswohnungsbau ist der Siedlungsbau durch bemerkenswerte und schützenswerte Architektur stadtbildprägend. Zurzeit stehen 31 Siedlungen unter Denkmalschutz. […]