22. Hanse Sail Rostock wieder mit spannendem Programm

Add to Flipboard Magazine.
NO-Magazine

(CIS-intern) – Das Landprogramm der 22. Hanse Sail Rostock vom 9. bis 12. August 2012 hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Musik, Kunst, Unterhaltung.

Musikalischer Rahmen
Den musikalischen Auftakt des maritimen Festes bildet das Konzert im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am Mittwoch, den 8. August um 19.30 Uhr in der Halle 207 auf dem Gelände der ehemaligen Neptun-Werft. Unter dem Motto “Unerhörtes entdecken” spielen Cellist Daniel Müller-Schott und die “junge norddeutsche philharmonie” u.a. Elgars berühmtes Cellokonzert und Strawinskys “Feuervogel”. Das Konzert wird mit freundlicher Unterstützung der WIRO präsentiert. (Informationen & Tickets: www.festspiele-mv.de)

Die Erlebnismeile im Stadthafen Rostock besteht aus verschiedenen thematischen Märkten. Foto: Archiv Hanse Sail Rostock

“Irish Coffee” aus Dänemark und der Rostocker Shantychor “Luv un Lee” gestalten am 11. August ab 17 Uhr die 2. Internationale Liederregatta in der Heiligen-Geist-Kirche am Margaretenplatz zu Rostock. Geboten werden dabei Songs und Lieder unterschiedlicher Musikrichtungen von Folk bis Shantys, von New Irish Hits bis zu maritimen Liedern, von Pop bis Country-Songs sowie Traditionals. (Informationen: www.hansesail.com)

Sieben Bühnen im Stadthafen und eine in Warnemünde bieten Programm
Auch direkt auf dem Veranstaltungsgelände im Stadthafen und in Warnemünde wird ein buntes musikalisches Programm geboten. Das Herzstück ist die Hanse-Sail-Bühne auf der Haedge-Halbinsel mit maritimem Entertainment, Rock-Musik und Shows. Am Donnerstag findet hier der offizielle Bierfass-Anstich der Hanseatischen Brauerei Rostock zur Eröffnung der 22. Hanse Sail in Anwesenheit des Polar-Forschers Arved Fuchs statt. Den Abschluss bildet am Sonntag die vom LT-Club präsentierte Wahl zu Miss und Mister Hanse Sail. Musikalischer Höhepunkt ist die Aktion “Rostocker Bands stellen sich vor” am Freitag-Abend mit “Sun Train”, “Jackbeat”, “five men on the rocks” und “Skyline”.

Ein erstklassiges Bühnenprogramm können die Besucher der Hanse Sail auf der NDR-Bühne erleben. Donnerstag-Abend wird Tim Bendzko das Publikum begeistern, Freitag präsentieren “Santiano” ihre Mischung aus Shantys und Volksliedern und der Samstag-Abend steht im Zeichen von Laith al Deen.

Am Freitag und Samstag begrüßen Antenne MV und seine Moderatoren mit Musik und Spielen auf der Bühne an den Speichern an der Silo-Halbinsel die Besucher. Auf der Bühne am Internationalen Markt, direkt vor dem Restaurant “Alter Fritz”, gibt es ab dem 8. August ein abwechslungsreiches Programm. Mit dabei sind “Sur les docks” aus Dünkirchen, die einen Gruß aus dem diesjährigen Partnerland Frankreich entsenden. Auf der Bühne “Goliath” am Historischen Holzkran erwartet die Besucher an den vier Sail-Tagen Spiel und Spaß für die ganze Familie.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich der Country Line Dance Day am Samstag mit über 300 Cowboys und Westerngirls. Das junge und “jung gebliebene” Publikum feiert am Freitag und Samstag ab 19 Uhr auf der Bühne “Rostocker” vor dem MAU-Club. Ebenfalls abends, von Donnerstag bis Sonntag, werden auf der Bühne am Segelstadion, im Bereich der ehemaligen Neptunwerft, Live-Musik und DJ-Klänge geboten.
Natürlich macht die Party auch nicht vor dem Ostseebad Warnemünde halt. Das dortige Promenadenfest mit Bummelmeile sowie die Bühne und der große Biergarten am historischen Leuchtturm gehören während der Sail zum unverzichtbaren Erlebnis. Donnerstag-Abend werden “Bad Penny” und Freitag-Abend “Renft” die Bühne rocken. (alle Bühnenprogramme: www.hansesail.com)

Thematische Märkte für jeden Geschmack
Während der gesamten Hanse Sail laden die Bummelmeilen in Rostock und Warnemünde die Besucher zum Essen, Trinken, Klönen und Spaß haben ein. Die große Erlebnismeile im Stadthafen ist in verschiedene thematische Bereiche unterteilt. An den Ständen des Hanse Sail Vereins können maritime Souvenirs erworben werden. Im Bereich der beiden blauen Kräne befinden sich der Stand des Sammlervereins HansePhil und der Post-Container. Unter dem Motto “Trocken durch die Warnow – tauchen oder Tunnel?” präsentiert die Warnowquerung GmbH & Co. KG am Museumshafen den Tauchcontainer, in dem unter fachkundiger Anleitung getaucht werden kann.
Historisch geht es im Stadthafen im Bereich der Silos zu beim “Leben in der Hansezeit”.

Der mittelalterliche Hansemarkt mit typischer Musik, Dekoration und Bühne lädt die Besucher zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Ein besonderer Höhepunkt ist die Vorstellung eines historischen Wasserrades, präsentiert von Eurawasser. Auch am Museumshafen im Stadthafen bestimmt ein mittelalterliches Marktgeschehen das Bild. Der Internationale Markt öffnet seine Pforten im Bereich des Theaters im Stadthafen/Alter Fritz. Einige hundert Meter weiter, im Bereich des Christinenhafens, befindet sich der Polnische Markt mit Live-Musik.

Maritime Ausstellungen im Umfeld der Sail
Kunstliebhaber bekommen die Möglichkeit, im Umfeld der Hanse Sail verschiedene maritime Ausstellungen zu besuchen. Dazu zählen die maritime Kunstaustellung “Hanse Sail & Me(e)hr” in der Hochschule für Musik und Theater Rostock, eine Ausstellung des russischen Marinemalers Andrej Tron im Remter des Rostocker Rathauses, “Träume, Schiffe und Meer” mit See- und Schiffsbildern von Manfred Budny in der Kleinen Galerie im Büro Hanse Sail sowie die maritimen Tage im Kröpeliner Tor Center (KTC). Wer einen Ausflug nach Schwerin plant, kann sich dort “Connected by Art – Zeitgenössische Kunst aus dem Ostseeraum” im Staatlichen Museum ansehen. Dank des “Hanse Sail – Kultur SPEZIAL 2012” erhalten Besitzer einer Tall-Ship Buchungsbestätigung einen ermäßigten Eintrittspreis in das Staatliche Museum Schwerin. (Weitere Informationen zu allen Ausstellungen: www.hansesail.com)

Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde
Büro Hanse Sail

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

Rendsburg Port „Schwerlast-Hafen kann zur wichtigen Schnittstelle der Energiewende werden“

(CIS-news) – Der für Schwerlast-Logistik und Offshore-Segmente ausgelegte „Rendsburg Port“ in der Kanalgemeinde Osterrönfeld nimmt weiter Gestalt an: Nachdem das zwei Hektar große Terminal-Gelände samt zweier Schwerlast-Kräne im Juni letzten Jahres als internationaler Seehafen registriert wurde, kann es nun um eine 1,5 Hektar große Vorstau-Fläche erweitert werden. Foto: Mario De […]