19. Eekholter Wolfsnächte 2014

Add to Flipboard Magazine.

(CIS-intern) – Das Thema Wolf ist hoch aktuell, und mit der Sonderveranstaltung „Eekholter Wolfsnächte“ möchten wir einen aktiven Beitrag leisten, dass dem Wolf, Stammvater aller Hunderassen, wieder die Achtung entgegengebracht wird, die ihm über Jahrhunderte verwehrt wurde. Besonders wichtig ist die Information und Einbeziehung der Bevölkerung in die Bedürfnisse der Wölfe, denn die Tiere brauchen Lebensraum und Akzeptanz.

Foto: Wildpark Eekholt

Der Wildpark Eekholt als Wolfsinformationszentrum des Landes Schleswig-Holstein wird mit seinem „Wolfsbetreuer-Stand“, bei dem aktive, ehrenamtliche Wolfsbetreuer über ihre Arbeit und die Verbreitung von Wölfen in Schleswig-Holstein berichten, mit vielen Informationen präsent sein.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird die Fütterung unserer Wölfe sein. Freuen Sie sich auf die großzügige Wolfsanlage von rund 10.000 Quadratmetern. Das Gehege ist von allen Seiten einsehbar, und die Tiere können bei der abendlichen Fütterung um 18:00 Uhr am beleuchteten Gehege ohne störende Zäune beobachtet werden.

Weitere interessante Darbietungen rund um den Wolf:
Das temperamentvolle Husky-Gespann mit Bernd und Levke zeigt wieder sein Können, wenn es seine rasanten Runden durch den Wildpark zieht. Der K-Indiander Gerd Brandt lädt alle kleinen Indianerfreunde zu spannenden, fast vergessenen Spielen ein. Der „Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.“ und der „Schlittenhunde-Sportverein-Nord“ sind wieder dabei. Außerdem informieren das „Freie Institut für Wildtierschutz e.V.“ und der „IFAW“ (Internationaler Tierschutz Fonds) an ihren Ständen über Wölfe.

Sabine und Dirk Gruner-Jessel stellen Holzgemälde und Kunsthandwerk aus, und die Hieronymus-Buchhandlung bringt interessante Tierbücher für Klein und Groß mit. Es gibt einen Schminkstand für die „kleinen Wölfe“, außerdem werden hübsche Wolfsanhänger aus Holzscheiben und Wolfsmasken gebastelt. Eine Wolfsrallye ist genau das Richtige für junge, findige Wolfsfreunde. Am wohligen Lagerfeuer in der Jurte kann den spannenden Geschichten von Wölfen und Hunden gelauscht werden. Stockbrot und Punsch laden zum Stärken und Aufwärmen ein.

Am Sonnabend, dem 08.02.2014, nach der Wolfsfütterung, beginnt um ca. 18:30 Uhr für alle Besucher eine romantische „Fackelwanderung“ mit ganz besonders schönen Eindrücken der winterlichen Wildparknatur.

Sonnabend, 08. und Sonntag, 09. Februar 2014
jeweils ab 14:00 Uhr – längere Öffnungszeiten

PM: Wildpark eekholt